Geschmorter Rosenkohl-Salat mit Grapefruit und Koriander

Yotam Ottolenghis neues Kochbuch „Vegetarische Köstlichkeiten“ beinhaltet viele ungewöhnliche Salat-Rezepte, die diesen Salat von geschmortem Rosenkohl, Grapefruit und Schalotten.

Zugegeben: Dieser Salat ist eine kleine Parade der Vereinigung der Bitterstoffträger. Deswegen stellt Ottolenghi den Grapefruits und dem Rosenkohl einen Sirup zur Seite, der aus Zucker, Wasser, Zimt und Sternanis besteht. Faszinierend fand ich, wie sich das Geschmacksprofil verändert: Der Salat entfaltet ganz andere Nuancen, wenn er vollständig abgekühlt ist. Deswegen empfehle ich, das Gericht weniger als „Gemüse“ oder „Beilage“ zu betrachten, sondern sich die Zeit zu gönnen, bis Rosenkohl und Schalotten ausgekühlt sind.

Für Rosenkohl-Anfänger will ich das Gericht nicht zwingend empfehlen, da die Bitteraromen schon deutlich vorhanden sind. Wer sich geschmacklich an Rosenkohl annähern und gewöhnen möchte, der sollte einfacher anfangen: Ich empfehle, die Blätter der Rosenkohlröschen einzeln abzutrennen. Die Blätter können dann weiter verarbeitet werden: Mit ein wenig Zwiebeln und in etwas brauner Butter geschwenkt ergibt sich so ein köstliches Gericht, das viel feiner schmeckt als das ganze Knöllchen. Ihr werden sehen: Es ist einen Versuch wert!

Rezept

Dauer: Ca. 30 Minuten Zubereitungszeit, ca. 20 Minuten Backzeit, ca. 1 Stunde Kühlzeit

Zutaten für den Rosenkohl-Grapefruit-Salat (Für 4 Personen):

  • 600 g Rosenkohl
  • 2 Grapefruits
  • 6 Schalotten
  • Olivenöl
  • 1 Handvoll Koriander
  • 3 EL Zitronensaft
  • 5 Sternanis
  • 2 Zimtstangen
  • 100 g Zucker
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

1 Zucker, Sternanis und Zimt mit 100 ml Wasser zum Kochen bringen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zum Abkühlen beiseite stellen, dann 1 EL Zitronensaft zugeben.

2 Die Grapefruits schälen und filetieren. Die Filets zum Sirup geben. Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

3 Den Rosenkohl putzen und 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Entnehmen und halbieren. Die Schalotten schälen und vierteln. Rosenkohl und Schalotten in eine ofenfeste Form geben und mit 2-3 EL Olivenöl, etwas Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen, bis der Rosenkohl goldbraun wird. Entnehmen und abkühlen lassen.

4 Die Grapefruit-Filets aus dem Sirup fischen und mit dem Rosenkohl vermischen. Aus 2 EL Sirup, 2 EL Zitronensaft und Olivenöl eine Vinaigrette herstellen und den Salat damit anmachen, final mit Salz, Pfeffer und ggf. Sirup abschmecken. Koriander waschen und grob hacken, dazugeben und servieren.

Quelle: „Vegetarische Köstlichkeiten“ von Yotam Ottolenghi

Mehr vegetarische Köstlichkeiten