Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern

Mittags bei Spirit Link auf dem Tisch, Tags darauf schon auf dem Blog: Die Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern habe ich eiskalt bei der Verwandtschaft geklaut.

Juliane hat die Pasta im Herbst des letzten Jahres bereits über den grünen Klee gelobt und keinen Hehl daraus gemacht, dass besonders der geröstete Blumenkohl wunderbar funktioniert. Du hast sogar mehr als nur den guten Geschmack davon: Der Duft des röstenden Blumenkohls durchströmt die Zimmer und hüllt diese in ein wohlig-warmes Klima – genau richtig bei diesen Außentemperaturen Mitte März. Bei Spirit Link hatte es den Nebeneffekt, dass kleine Schwaden des Duftes in die Büros drangen und neugierige Nasen aus den Zimmern ragen ließ – schön!

Den Blumenkohl putzt Du und würzt ihn danach nur mit Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer. Wenn Du magst, kannst Du ein-zwei angedrückte Knoblauchzehen zugeben – für einen intensiveren Geruch und Geschmack.

Für das Pesto Rosso verwendest Du eine Kombination aus getrockneten Tomaten, gerösteten Pinienkernen, Parmesan, Knoblauch, Chili, Oliven, Olivenöl und Rosinen. Zunächst war ich skeptisch ob der Kombination Rosinen/Oliven/Kapern, aber die Skepsis löste sich relativ schnell auf. Das Pesto Rosso musste ich nicht einmal abschmecken, durch die verschiedenen Komponenten war genug Salz, Scharfe und Süße dabei.

Die Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern ist ein wirklich wunderbares Vorfrühlingübergangsjackenzeitessen.

Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern

Rezept

Zutaten für die Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern (Für 4 Personen):

  • 60g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
  • 40g Pinienkerne
  • 50g Parmesan
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilis
  • Etwas Olivenöl
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1 Blumenkohl
  • Salz, Pfeffer
  • 60g Kapern
  • 1-2 EL schwarze Oliven
  • 1 Zitrone
  • Penne nach Bedarf

Zubereitung:

1 Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2 Die getrockneten Tomaten und die Rosinen in warmen Wasser einweichen – mindestens 10 Minuten.

3 Den Blumenkohl in kleine Röschen unterteilen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Wer mag kann eine Knoblauchzehe schälen, zerdrücken und zugeben. Im Backofen goldbraun rösten, dabei immer wieder umrühren, so dass der Blumenkohl gleichmäßig bräunt.

4 Währenddessen die Petersilie fein hacken. Den Parmesan reiben. Die Pinienkerne anrösten. Die Chilis und die Knoblauchzehe hacken. Die getrockneten Tomaten aus dem Wasser nehmen und in Streifen schneiden. Aus den getrockneten Tomaten, den Pinienkernen, dem Parmesan, der Chili, dem Knoblauch und den Oliven sowie mit so viel Olivenöl wie nötig und unter Benutzung eines Stabmixers das Pesto Rosso herstellen. Mit den Rosinen abschmecken (also zugeben und mixen). Ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.

5 Die Nudeln al dente garen.

6 Die Kapern in etwas Olivenöl knusprig anbraten.

7 Die Nudeln mit dem Pesto Rosso vermischen, etwas Petersilie unterheben. Blumenkohl und Kapern darauf anrichten, mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Quelle: Schöner Tag noch!

Penne, Penne, Penne