Schnelles Joghurt-Brot

Schnelles Joghurt-Brot

Sonja macht nicht nur die Zusammenfassungen der Einreichungen beim Cookbook of Colors, sie ist bei uns auch für das Backen zuständig. Hin und wieder gibt es auch ein selbstgemachtes, frisches Brot.

Das Joghurt-Brot ist innerhalb einer halben Stunde zubereitet – klar, es muss dann noch etwa 45 Minuten backen – trotzdem geht’s vergleichsweise schnell. Was an dem Brot gefällt: Dadurch, dass ein Hauptbestandteil Joghurt ist, besitzt das Brot einen angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack.

Die Karotten hätte ich nicht zwangsläufig drin gebraucht, sie haben mich aber auch nicht nachhaltig gestört. Ich kann nur empfehlen, das Brot möglichst frisch mit einer feinen Butter direkt zu genießen…

Rezept

Zutaten für das Joghurt-Brot (Reicht für einen Laib, ca. 1 kg):

  • 500g Dinkelmehl
  • ½ TL Natron
  • 1 Packung Backpulver
  • 150g Saatenmischung (Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)
  • 2 EL Hirse
  • 200g Karotten
  • 350g Joghurt
  • 1 Ei

Zubereitung:

1 Die Karotten waschen, schälen und raspeln. Den Joghurt gut mit dem Ei vermischen, dann die Karottenraspel untermischen. Das Dinkelmehl mit dem Backpulver, dem Natron, dem Salz, der Hälfte der Saatenmischung und 1 EL Hirse vermengen. Alles mit einer Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

2 Den Teig zu einem Laib formen. Die restliche Saatenmischung mit 1 EL Hirse vermengen und auf einen Teller schütten. Den Laib mit Wasser bestreichen und in der Mischung wälzen, so dass die Körner auf dem Teig haften bleiben.

3 Bei 180°C etwa 40 Minuten backen.

Quelle: Schrot & Korn

 

 

Saisonale Rezepte einfach als E-Mail. Jeden Monat.
Erhalte wie 3.500+ Leser den Newsletter mit saisonalen Rezepten und lade Dir kostenlos das Cookbook of Colors herunter!
  • Ich will an dieser Stelle nur mal flott ein großes Lob an die Dame des Blogs loswerden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Blog Event Zusammenfassungen eine teilweise recht mühseelige Angelegenheit sein können. Wenn man dazu noch so ein sensationell gut aussehendes Brot backt, ist das einfach mal einen virtuellen Applaus wert!

    Vielen Dank, Sonja.

    PS: das Brot kommt auf die To-Bake-List ;) AntwortenAbbrechen

  • Katrín Sigurðardóttir

    Wie viel Salz ?AntwortenAbbrechen

  • Katrín Sigurðardóttir

    Habe das Brot gebacken und es schmeckt wunderbar mit etwas Butter und Käse. :-). Vieleb Dant für das Recept.:-)AntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Newsletter abonnieren