Skrei mit Chimichurri-Marinade und scharfem Gurkensalat

Langsam wird es eng, ich komme mit dem Bloggen der Skrei-Rezepte dieser Saison nicht schnell genug hinterher. Heute gibt’s den Meeresfisch mit südamerikanischen Hauch: Mariniert in Chimichurri, begleitet von scharfem Gurkensalat.

Das Skrei-Rezept kannst Du wahrlich schnell zubereiten: Einzig die Schnippelei für die Chimichurri-Marinade dauert ein wenig, weil die Kräuter wirklich fein gehackt werden sollten.

Wichtig: Das Chimichurri sollte man nicht warten lassen und innerhalb einer halben Stunde nach Zubereitung servieren: Dann haben sich die vielen Aromen hübsch versammelt und entfalten einen wunderbar aromatischen Geschmack.

Chimichurri kommt aus Argentinien und ist dort ein klassischer Begleiter zu den vielen Rindersteaks, die die Argentinier so hervorragend zubereiten können. Chimichurri eignet sich aber auch als Marinade für Fischgerichte oder als Dressing-Basis für Salate. Du kannst es also als echtes Multitalent einsetzen. Für mich ist schon jetzt klar, dass ich im Sommer – wenn die vielen, vielen Kräuter in Unmengen zur Verfügung stehen – viel mit dieser Marinade arbeiten werde – denn die Kreativität ist auch hier wenig begrenzt.

Du kannst die Zutaten beliebig variieren – Kräuter austauschen, anderes Gemüse zufügen. Benutzt Du zum Beispiel Tomaten, verleihst Du der Marinade eine mediterrane Note, die Du durch die Zugabe von Thymian noch verstärken kannst.

Heute gibt’s das vorletzte Skrei-Rezept für dieses Jahr, eines hab‘ ich noch…

Rezept

Zutaten für den Skrei mit Chimichurri-Marinade und scharfem Gurkensalat (Für 4 Personen):

  • 2 Loins vom Skrei, mit Haut
  • 2 Gurken
  • Salz, Pfeffer

Für die Chimichurri-Marinade:

  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 3cm frischer Ingwer
  • 2 rote Chili
  • Etwas Zucker
  • Etwa 200ml Olivenöl
  • Etwa 75ml Essig
  • Etwa 80ml kaltes Wasser
  • 1 Limette
  • Etwas Sojasauce

Zubereitung:

1 Die Loins abwaschen und trocken tupfen. Die Gurken fein hobeln.

2 Petersilie, Minze, Basilikum, Knoblauchzehen, Ingwer und Chili fein hacken. Mit Zucker, Olivenöl, Essig und Wasser vermischen. Mit Limettensaft, Sojasauce sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Die Hälfte der Chimichurri-Marinade mit den Gurken vermischen. Den Gurkensalat mit Salz, Pfeffer, Essig und Chili final abschmecken.

4 Die Hautseite der Skrei-Loins etwas mehlieren.

5 Eine Pfanne erhitzen, etwas Butter zerlaufen lassen und den Skrei auf der Hautseite langsam knusprig braten. Einmal für eine halbe Minute wenden – der Skrei sollte innen noch glasig sein.

6 Den Skrei auf dem Gurkensalat anrichten und mit der Chimichurri-Marinade übergießen.

Don’t Skrei for me, Argentina!