Kumquats-Butter-Sauce

Kumquats-Butter-Sauce

Heute möchte ich Euch eine Sauce zeigen, die es verdient hat, allein und ohne Begleitung als Rezept auf diesem Blog zu erscheinen: Die Kumquats-Butter-Sauce. Perfekt zu Fisch und wohl auch brauchbar zum Spargel. Ein Rezept aus der marmite.

Meine ersten Versuche mit Kumquats waren noch recht plump – dachte ich doch tatsächlich, ich müsse die kleinen Kerle schälen, um ein echtes Geschmackserlebnis zu haben. Und so schälte und schälte ich bei meinem ersten Versuch – den karamellisierten Zimt-Kumquats – eine ganze Weile und noch viel länger.

Kumquats zu schälen ist wohl vergleichbar mit dem Versuch, Mäuse zu melken. Nicht dass ich das versucht hätte – aber so in etwa stelle ich mir Mäuse melken vor. Die Schale sitzt sehr fest auf dem Fruchtfleisch. Wenn ich also ein Eckchen gelöst hatte, musste ich viel Kraft aufwenden um überhaupt ein wenig Schale abzubekommen. Nicht selten quetschte ich die ganze Frucht ob des Gegenhaltedrucks der zweiten Hand aus, so dass der Saft durch die ganze Küche spritzte. Spätestens nach der dritten zerquetschten Frucht hätte ich also merken müssen, dass dieser Weg sinnbildlich die Mutter aller Holzwege ist.

Für das heutige Rezept habe ich aber aus meinen Fehlern gelernt. Nix Kumquats schälen, echt nicht. Das Rezept stammt aus der letzten Ausgabe der marmite und ich fand es ungewöhnlich genug, um es sofort auszuprobieren. Ich war reichlich skeptisch ob der Zuckermenge – eine süße Sauce zu Fisch? Die Zugabe von Weißwein, Zitronen- und Orangensaft setzt aber so viele Säurepunkte, dass ein Gegengewicht dazu unbedingt benötigt wird.

Die Kumquats als solches schmecken auch eher säuerlich, nur die Schale hat einen süßen Geschmack (wenn man sie denn dranlässt), der durch das Anschwitzen noch etwas verstärkt wird.

Ich habe die Sauce zu einem auf der Haut gebratenen Zanderfilet gegessen.

Kumquats-Butter-Sauce

Rezept

Zutaten für die Kumquats-Butter-Sauce (Für 2 Personen):

  • 500g Kumquats
  • 1 Zwiebel
  • 30g Butter
  • 200ml Weißwein
  • 1 Zitrone
  • 2 Orangen
  • ¼ TL Safran
  • Salz, Pfeffer
  • 150g Zucker

 

Zubereitung:

1 Die Kumquats waschen und halbieren, die Zwiebel schälen und in feine Würfel hacken. Von einer Orange etwas Schale mit einem Zestenreißer abtrennen, die Orangen auspressen, eine halbe Zitrone ebenfalls.

2 Die Zwiebeln und die Kumquats in etwas Butter glasig dünsten, mit Weißwein und Orangensaft ablöschen. Den Safran, etwas Pfeffer und den Zucker zugeben und 10 Minuten leise köcheln lassen. Danach mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken, passieren.

3 Nochmals ein paar Zwiebelwürfelchen in Butter andünsten, die Grundsauce zugeben und mit kalten Butterflocken binden.

Quelle: marmite 4/12

Andere Fischgerichte (Ohne geschälte Kumquats)

Gedämpfter Zander auf Champignon-Tatar mit Dill-Kartoffeln

Gedämpfter Zander auf Champignon-Tatar mit Dill-Kartoffeln und Limonensauce

Meine kleine Tochter hat sich Fisch gewünscht. Und da

Marinierter Wolfsbarsch vom Grill

Marinierter Wolfsbarsch vom Grill

Der Wolfsbarsch, auch bekannt als “Loup de

Gegrillter Lachs mit Gurken-Mango-Salat

Gegrillter Lachs mit Gurken-Mango-Salat

[tweetmeme] Meine kleine Tochter isst sehr gerne

 

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*