Cranberry-Salsa

undefined

Mein Kollege Ingo veranstaltet jedes Jahr einen Freizeit-Triathlon, an dem neben 4-5 Vollstartern auch einige Staffeln teilnehmen. Viele Teilnehmer sind Kollegen von Spirit Link. Die Veranstaltung ist immer recht kurzweilig, man trifft sich ungezwungen, um einen Tag lang gemeinsam Sport zu treiben und danach gemütlich zu grillen. Mein Stichwort.

undefined
undefined
undefined
undefined
Ich konnte letztes Wochenende leider nicht aktiv teilnehmen, da ich nach meinem Achillessehnenriss Anfang des Jahres noch nicht wieder fit bin. Aber ein Anfang ist gemacht, die abschließenden 10km konnte ich langsam und locker joggen.

Also hatte ich Ingo angeboten, mich um das Essen zu kümmern. Es gab zwei gefüllte Fische vom Grill, in Joghurt marinierte Auberginen, Ofenkartoffeln, ein T-Bone-Steak, gute Rinderhüftsteaks und neben diversen Salaten selbst gemacht Saucen und Dips. Und da wir auch noch mit dem Wetter Glück hatten, wurde die Veranstaltung wieder zu einem echten Erlebnis.

Die Cranberry-Salsa harmoniert wunderbar mit Rindfleisch. Ich habe es zum T-Bone-Steak serviert (Rezept folgt), aber auch zur Rinderhüfte hat sie perfekt gepasst.

 

REZEPT

Zutaten für die Cranberry-Salsa:

  • 4 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400g Cranberrys
  • 2 EL Butter
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 200ml Rinderfond
  • 200ml Rotwein

Zubereitung:

1 Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Mit der Butter und den Rosmarinzweigen glasig andünsten. Die Cranberrys dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Mit Rinderfond aufgießen und eindicken lassen.

Quelle: Magazin “Grillen”, Nr. 1/2011

Saisonale Rezepte einfach als E-Mail. Jeden Monat.
Erhalte wie 3.500+ Leser den Newsletter mit saisonalen Rezepten und lade Dir kostenlos das Cookbook of Colors herunter!

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Newsletter abonnieren