Pimientos de Padrón

Heute muss es schnell gehen. Daher folgt auch nur ein sehr kurzes Rezept.

Pimientos de Padrón sind Paprikaschoten, die nur in der Umgebung des Ortes Padrón in Spanien wachsen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie eigentlich keine Schärfe besitzen – nur hin und wieder ist ein Ausnahme-Exemplar dabei. Das macht die kleinen Früchte zu einer Art kulinarischem russischen Roulette und bringt jedem Menge Spaß für alle am Tisch – nur nicht für den, der einen scharfen Vertreter erwischt.

Klassisch werden die Pimientos nur in etwas Olivenöl gebraten und mit gutem Salz bestreut. Ich habe noch etwas Knoblauch und Zitronensaft hinzugefügt.

REZEPT

Zutaten für die Pimientos de Padrón (für 3-4 Personen):

  • 250g Pimientos
  • 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißwein
  • Gutes Meersalz

Zubereitung:

1 Die Pimientos waschen und trockentupfen. Den Zitronensaft auspressen. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden.

2 In einer ausreichend großen Pfanne das Olivenöl mit dem Knoblauch erhitzen. Die Pimientos zugeben und kräftig anbraten, bis die Haut Blasen wirft. Dann mit dem Zitronensaft und dem Weißwein ablöschen und kurz unter stetem Schwenken aufkochen.

3 Kräftig mit Meersalz würzen und sofort servieren.

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*