Kaltes Ingwer-Gurkensüppchen

Kaltes Ingwer-Gurkensüppchen
Kaltes Ingwer-Gurkensüppchen

[tweetmeme] Im August letzten Jahres war ich bei Holger Stromberg zu einem Kochkurs in München (hierzu folgt noch ein entsprechender Artikel samt Erfahrungsbericht). Als Vorspeise gab es ein Dreierlei, ein Bestandteil war ein kalter Ingwer-Gurken-Shot. Ich habe das Rezept nun schon öfter für Gäste gekocht und habe immer gute Rückmeldung bekommen – deswegen will ich es Euch nicht vorenthalten. Ich habe es ein wenig modifiziert (*Julianezuwink*) und mit der ein oder anderen Zutat herumexperimentiert. So stehe ich total auf die Süße des Palmzuckers in Kombination mit der angenehmen Zitrusschärfe des Ingwer…toll!

Die Melone passt super dazu. Im Original wurde die noch karamellisiert, was mir aber ein wenig gegen den Strich ging…Melonen sind für meinen Begriff süß genug, da muss ich nicht eine künstliche Süße hinzufügen.

Lange Rede, kurzer Sinn: SEHR empfehlenswert – vor allem für alle, die gerne scharf essen.

Zutaten für das Kalte Ingwer-Gurken-Süppchen (für 4 Personen):

  • 500ml Buttermilch
  • 1 Salatgurke
  • frischer Ingwer, ca. 2-3 cm
  • 2TL Wasabipulver
  • 2-3 EL Fischsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/2 TL Palmzucker
  • 1/2 Gaia-Melone

Zubereitung:

(1) Die Salatgurke schälen und entkernen. Den Ingwer schälen und fein hacken.

(2) Mit einem Pürierstab die Buttermilch mit dem Ingwer und der Gurke fein pürieren. Mit Wasabipulver (Paste geht genauso), Fischsauce, Sojasauce, Palmzucker und ggf. etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend gut durchkühlen (ca. 1 Stunde).

(3) Vor dem Servieren Kugeln aus einer Melone ausstechen und auf Zahnstocher spießen. Das kalte Ingwer-Gurkensüppchen nochmals umrühren und alles anrichten. Ggf. nochmals abschmecken.

Tipp: Wer mag kann in die Suppe natürlich auch Chili geben. Dann wird diese aber wirklich ziemlich scharf…

Saisonale Rezepte einfach als E-Mail. Jeden Monat.
Erhalte wie 3.500+ Leser den Newsletter mit saisonalen Rezepten und lade Dir kostenlos das Cookbook of Colors herunter!

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Newsletter abonnieren