Champagner-Senfsuppe mit Graved Lachs

Champagner-Senf-Suppe mit Graved Lachs
Als ich vor drei Wochen auf einem Kongress zu Abend aß, gab es unter anderem eine Champagner-Senf-Suppe. Nach diesem Geschmackserlebnis beschloss ich, mich zeitnah selbst an dieser Suppe zu versuchen. Ich recherchierte also ein wenig um an den ein oder anderen Rezeptvorschlag zu gelangen, hatte aber wenig Glück und kein ansprechendes gefunden.

Graved Lachs beschreibt ein skandinavisches Verfahren, Lachs haltbar zu machen. Dieses Verfahren wurde vor mehreren Jahrunderten entdeckt und angewandt und bedeutet wörtlich übersetzt “Eingegrabener Lachs”. Dabei wurden die Fische nach dem Ausnehmen mit Beizstoffen eingerieben und mehrere Tage in Erdlöchern vergraben und beschwert (Mehr Informationen finden sich auf Wikipedia).

Aber probieren geht bekanntlich über studieren – anbei mein Ergebnis:

Zutaten für die Champagner-Senfsuppe mit Graved Lachs (für 4 Personen):

  • 100g mittelscharfer, grober Dijon-Senf
  • 150 ml Champagner (Alternativ auch Sekt)
  • 400 ml Sahne
  • 400 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • 200g Graved Lachs
  • etwas frische Petersilie

Zubereitung der Champagner-Senfsuppe mit Graved Lachs:

(1) Zunächst die Zwiebel fein hacken und in etwas Butter mit dem Dijon-Senf glasig dünsten. Mit Champagner  ablöschen, kurz aufkochen lassen.

(2) Nun mit Sahne und Milch auffüllen und kurz aufkochen. Danach bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Zwiebeln mit einem Stabmixer pürieren und die Suppe aufschäumen. Mit Salz abschmecken. Sollte die Suppe zu dünnflüssig sein, können Sie sie mit etwas Speisestärke binden.

(3) Den Lachs in Streifen schneiden und in die Mitte der Teller geben. Die Suppe drumherum angießen, mit Petersilie dekorieren.

Tipps:

Jeder Senf schmeckt unterschiedlich stark. Ich empfehle daher, zu Beginn eher vorsichtig mit der Senfmenge umzugehen und ggf. noch etwas Senf nachzugeben, sollte der Geschmack nicht die gewünschte Stärke erreicht haben. Desweiteren empfehle ich die Verwendung eines qualitativ hochwertigen Senfes zur Geschmackssteigerung.

Die Suppe schmeckt recht würzig. Bedenken Sie bei der Zugabe von Salz, dass der Lachs unter umständen auch salzig ist. Ein paar Scheiben Weißbrot passen hervorragend zur Suppe.

Saisonale Rezepte einfach als E-Mail. Jeden Monat.
Erhalte wie 3.500+ Leser den Newsletter mit saisonalen Rezepten und lade Dir kostenlos das Cookbook of Colors herunter!

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Newsletter abonnieren