Bulgur-Salat mit zweierlei Bohnen und Minze

Na, habt Ihr am Wochenende die Grillsaison eröffnet oder seid Ihr wie ich ein Ganzjahresgriller? Für die kommenden Grillabende habe ich heute einen leckeren Salat für Euch, der gut zu Würsten oder einem saftigen Steak passt.

Wenn ich im Sommer grille, dann bevorzuge ich leichte, frische Salate als Beilage. Natürlich ist ein guter Kartoffelsalat fast unschlagbar, dennoch fällt dieser für mich nicht in die Kategorien „leicht verträglich“ oder „ausgefallen“. Wer nach einem Rezept sucht, das sättigt, frisch ist und zudem nicht etwas Neues ist, dem sei der heutige Salat ans Herz gelegt.

Der Bulgur-Salat mit zweierlei Bohnen und Minze ist dabei nicht nur eine Beilage, sondern streng genommen eine wunderbare Mahlzeit, die definitiv keine (Fleisch-)Begleitung benötigt und für sich selbst genommen super funktioniert – und dabei auch noch vegan ist.

Ich habe zwei verschiedene Sorten Bohnen benutzt, klassische schwarze Bohnen, die eingeweicht und gekocht werden müssen. Wer gar keine Zeit hat, kann hier natürlich auch auf Bohnen aus der Dose zurückgreifen, ich mag allerdings eingeweichte und frisch gekochte Bohnen lieber. Die zweite Bohnensorte sind meine Lieblinge – die dicken Bohnen – die nun überall in den Bio-Läden zu haben sind. Zunächst müssen die Kerne aus der Schale gelöst und dann 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchiert werden, da sie in rohem Zustand giftig sind. Ich mag den kernigen, vollen Geschmack und liebe es, daraus Salate oder Beilagen zuzubereiten. Mein Favorit aus dem letzten Jahr passt hervorragend zur bevorstehenden Rhabarbersaison: In diesem Rezept werden Rhabarber und dicke Bohnen kombiniert, was außerordentlich gut schmeckt.

Den Bulgur bereite ich klassisch und ohne Schnick-Schnack zu: Ich gare ihn lediglich in leicht gesalzenem Wasser, lasse ihn abtropfen und auskühlen. Während die Bohnen sättigend sind, kommt die geschmackliche Raffinesse vom Einsatz frischer Kräuter. Koriander und Minze funktionieren nicht nur super zusammen und mit dem Bulgur, sondern vertragen sich auch toll mit den Bohnen. Die Zugabe von hauchdünn geschnittenen roten Zwiebeln und etwas Piment d’Espelette runden den Salat geschmacklich ab.

Tipp: Wem rohe rote Zwiebeln zu krude sind, der hat vier Möglichkeiten:

  • Keine roten Zwiebeln roh verwenden 😀
  • Die roten Zwiebeln hauchdünn aufschneiden
  • Die roten Zwiebeln geschnitten etwa 10-20 Minuten in etwas Salz und Zucker einlegen
  • Die Roten Zwiebeln 1-2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren

Das Rezept lässt sich auch einfach adaptieren und verändern:

  • Wenn die Saison für die dicken Bohnen vorüber ist, können diese ohne Probleme durch normale Brechbohnen ersetzt werden
  • Wer keinen Koriander mag, kann diesen weglassen oder durch Petersilie oder Zitronenmelisse ersetzen
  • Wer es etwas fruchtiger wünscht, kann im Sommer kleine Cocktailtomaten beimengen
  • Bulgur kann durch Quinoa oder Couscous ersetzt werden
  • Auch die Zugabe bissfest gegarter roter Linsen anstelle einer Bohnensorte kann ich mir sehr gut vorstellen

Guten Appetit!

salat-von-zweierlei-bohnen-bulgur-2

Rezept

Zutaten für den Bulgur-Salat mit zweierlei Bohnen und Minze (Für 2-3 Personen):

  • 100 g Bulgur
  • 100 g grüne Bohnenkerne
  • 100 g schwarze Bohnen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 kleiner Radicchio
  • 1-2 Handvoll Minze, je nach Geschmack
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1-2 TL Piment d’Espelette, je nach Geschmack
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Zitrone
  • 1-2 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Die schwarzen Bohnen am Vortag in kaltem Wasser einweichen und über Nacht quellen lassen. Die Bohnen abgießen und etwa 60 Minuten in Wasser kochen.

2 Den Bulgur etwa 20 Minuten in kochendem Wasser garen, bis er weich, aber immer noch bissfest ist.

3 Die grünen Bohnen 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren.

4 Die Zwiebel und den Radicchio in feine Streifen schneiden. Die Minze von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden, den Koriander waschen und abtropfen lassen.

5 Die Zitrone auspressen und mit dem Essig, dem Zucker sowie etwas Salz und Pfeffer vermischen. Zuletzt das Olivenöl zugeben und die Vinaigrette gut vermischen und final abschmecken.

6 Bohnen, Bulgur, Zwiebeln, Radicchio und Kräuter mit der Vinaigrette vermischen. Piment d’Espelette zugeben und alles final abschmecken. Der Salat darf frisch nach Zitrone und leicht scharf schmecken.

Mehr Salate