Rosenkohl-Frischkäse-Frittata

Die Rosenkohl-Frischkäse-Frittata ist ein schnelles Gericht, welches sich wunderbar als Amuse Bouche, als Teil eines Buffets oder als kleiner Starter für einen lauschigen Menü-Abend eignet.

Wusstest Du das? Heute vor 76 Jahren wurde bei der BBC die erste Kochsendung ausgestrahlt. Unter dem Titel Cook’s Night Out kochte der französische Koch Marcel Boulestin ein Omelette, welches Teil eines Fünf-Gänge-Menüs war. Nach 15 Minuten war der Spuk vorbei und die erste Kochsendung Geschichte.

Passend dazu gibt’s bei mir heute eine Frittata, die italienische Variante des Omeletts. Ich habe ein Rezept aus Simon Hopkinsons fantastischem Buch „Alles Gemüse“ adaptiert und leicht verändert. Passend zur Jahreszeit habe ich Rosenkohl verwendet und Schnittlauch benutzt, um ein wenig mehr Tiefe in den Geschmack zu bekommen. Zu dem kleinen Amuse Bouche hat mir ein halbtrockener Weißwein ausgezeichnet geschmeckt (Uaaah, habe ich gerade von Wein gesprochen? Ieech? Ich habe keine Ahnung von Wein. Ich trinke nur, was mir schmeckt).

Rosenkohl-Frischkäse-Frittata

Rosenkohl-Frischkäse-Frittata

Rezept

Zutaten für die Rosenkohl-Frischkäse-Frittata (Für 2 Personen als Vorspeise):

  • 6-8 Rosenkohlröschen
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Eier
  • 125g Rahmfrischkäse
  • 30g Parmesan
  • Schnittlauch
  • Muskatnuss
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Butter

Zubereitung:

1 Die Blätter der Rosenkohlröschen abzupfen. Die übrig bleibenden Herzen klein schneiden. Den Parmesan fein reiben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Eier schlagen.

2 Die Rosenkohlblätter in etwas Butter kurz anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen. Danach den klein geschnittenen Rosenkohl glasig dünsten.

3 Die Eier mit dem Frischkäse, dem geriebenen Parmesan, dem glasigen Rosenkohl und dem Schnittlauch vermischen. Mit Salz abschmecken.

4 Butter in der Pfanne zerlassen und die Eiermasse bei mittlerer Hitze einfüllen. Warten, bis die Masse stockt und dann immer wieder die Ränder abheben, so dass etwas Masse unter den Teig läuft. Nach ein paar Minuten die Rosenkohlblätter auf der Frittata verteilen und mit Muskat und Cayennepfeffer würzen. Fertig garen und lauwarm genießen.

Inspiration: Simon Hopkinson, „Alles Gemüse!“

Quelle für die Text-Informationen: Wikipedia.

Noch mehr Rosenkohl