Bratwurstquiche mit Sauerkraut

undefined
Deutschland führt 1:0. Gegen Nigeria. Fünfundsiebzigste Minute. Wird schon werden, hoffe ich. Zeit also, das Rezept für Freitag vorzubereiten und zu schreiben. Und was passt besser zu Fußball als Grillgut? Na klar. Bier und Grillgut. Überzeugt.

Ich habe mir also aus den Resten des gestrigen Essens – der Bratwurstquiche mit Sauerkraut – “Sechs auf Kraut” zubereitet, eine typisch fränkische Spezialität. Natürlich mit echten Nürnberger Bratwürsten, sogar die mit dem Original Siegel in Bio-Qualität. Nicht die Piratenware aus der Oberpfalz.

Achtzig Minuten sind vorbei – immernoch 1:0. Gut so.

Gestern war ein  alter Studienkollege zu Gast. Zu Studienzeiten war ich dafür bekannt, unglaubliche Mengen an Essen verdrücken zu können. Und so war seine Reaktion entsprechend ungläubig, als ich ihm eröffnete, “nur eine Kleinigkeit vorbereitet zu haben”. Na klar, Uwe, und der Papst ist eine Frau.

Ich wollte wirklich nur etwas Schnelles zubereiten, was aber trotzdem ein wenig außergewöhnlich ist. Dazu hatte ich auch die Facebook-Gruppe befragt, mit wirklich guten Ergebnissen. Besonders die Papaya-Caprese hatte es mir angetan, als ich im Supermarkt dann aber am frischen fränkischen Sauerkraut vorbeilief, war es um mich geschehen. Eine Bratwurstquiche mit Sauerkraut wollte ich schon lang machen.

Die Quiche ist fix vorbereitet. Das Sauerkraut wird mit Curry gewürzt, darauf werden dann die angebratenen Bratwürste gelegt. Besonders hübsch wird’s, wenn eine passgenaue Bratwurstschnecke verwendet wird. Hatte ich aber nicht, also mussten die guten Nürnbergerle her. Die Quiche wird noch mit einem Sahne-Eier-Gemisch aufgefüllt und ab in den Ofen geschoben. Nach 40 Minuten kann genossen werden.

Deutschland hat gewonnen. Sauber, Mädels.

 

REZEPT

Zutaten für die Bratwurstquiche mit Sauerkraut (für 3-4 Personen):

  • 150g Sauerkraut
  • 16-18 Nürnbergerle oder eine Bratwurstschnecke
  • 2-3 TL Currypulver (je nach Geschmack)
  • 200g Sahne
  • 2 Eier
  • 200g Schmand
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für den Teig:

  • 1 1/4 Tassen Mehl
  • 1 Ei
  • 60g Butter
  • 1 EL Speisestärke
  • Eine Prise Salz

Zubereitung:

1 Das Mehl, die Speisestärke, Salz, Butter und das Ei in eine Schüssel geben und zu einem Teig rühren. Dabei darauf achten, dass die Butter in möglichst kleinen Flocken vor dem Verrühren zu dem Mehl gegeben wird. Nach dem Verrühren noch per Hand nachkneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

2 Die Bratwürste anbraten.

3 Das Sauerkraut mit dem Currypulver mischen und abschmecken.

4 Eine Springform fetten, ca. 2/3 des Teiges als Boden ausrollen. Springform schließen und aus dem restlichen Teig den Rand formen und gut mit dem Boden verbinden. Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen.

5 Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

6 Das Sauerkraut auf dem Boden verteilen. Die Bratwürste darauf schichten. Sahne, Eier und Schmand gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Masse in gleichmäßig in die Springform gießen. Ca. 40 Minuten backen.

 

 

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*