Ich hab’s versemmelt. Da plane ich noch, für Zorras Event „Wir lieben Pizza“ eine Pizza zuzubereiten, mache die auch und scheitere dann daran, mein Rezept fristgerecht einzureichen. Da hat der alte Projektmanager einfach seine Deadlines nicht im Griff. Anfängerfehler.

Na, wie auch immer. Die Pizza ist eigentlich keine Pizza, sondern ein Wrap vor dem Zusammenrollen. Mit Rösti. Und Ei. Und Bärlauch. Aber eben vor dem Zusammenrollen – das ist wichtig, denn die Pizza wäre nach dem Zusammenrollen keine Pizza mehr, sondern ein Wrap. Mit Rosti. Und Ei. Und Bärlauch. Klar soweit?

Für die Zubereitung nimmst Du einfach ein paar Weizen-Tortillas, am besten aus dem Bioladen. Die Jungs sind frei von jeglichen E-Nummern und unerwünschten Stoffen, die man nur nach drei Bier fehlerfrei aussprechen kann. Fix eine Tomatensauce zubereitet (Ja, nur fix, ohne böses M-Wort davor), den Weizen-Tortilla in die beschichtete, ungefettete Pfanne geworfen, die Sauce und den Käse darauf verteilt, solange gebraten bis der Weizen-Tortilla knusprig ist, Rösti und Ei zubereitet, alles zusammengebracht, fertig. Gegessen. Laute zum Ausdruck allgemeiner Zufriedenheit in die Welt geschmatzt. Vergessen, das Rezept fristgerecht einzureichen. Grumpf.

Liebe Zorra, wenn ich Dir erzählte, dass ich auf dem Weg zur Einreichung von einem großen Lachsbällchen angesprungen, einer unglaublich hä******** Lasagne erschreckt und einem Ninja in die Nase gezwickt wurde, würdest Du dann meinen Beitrag eventuell vielleicht noch nachträglich aufnehmen? Nein? Mist.

Rezept

Zutaten für die Rösti-Tortilla-Pizza mit Ei und Bärlauch (Für 2 Personen):

  • 3 Kartoffeln
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Handvoll Bärlauch
  • 2 Eier
  • Etwas Lauch
  • 1 Mozzarella
  • 15 Cherry-Rispentomaten
  • 2 Schalotten
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • Etwas Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Weizen-Tortillas (aus dem Bioladen)

Zubereitung:

1 Für die Tomatensauce die Schalotten fein hacken und in etwas Butter anschwitzen. In der Zwischenzeit die Tomaten vierteln. Die Tomaten zugeben und bei moderater Hitze einkochen. Mit Soja, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas fein gehackten Bärlauch zugeben.

2 Für das Rösti die Kartoffeln schälen und fein reiben. Mit Speisestärke und fein geschnittenem Bärlauch vermengen und etwas ziehen lassen. Salzen, pfeffern. Den Lauch waschen und fein schneiden.

3 Die Weizen-Tortillas mit der Tomatensauce bestreichen. Mozzarella und Lauch darauf verteilen.

4 Das Rösti in einer gusseisernen Pfanne langsam ausbacken. Parallel die Weizen-Tortillas in einer beschichteten Pfanne bei moderater Hitze knusprig braten (der Mozzarella zerläuft dabei). Wenn das Rösti fertig ist, die Spiegeleier zubereiten. Das Rösti auf die Weizen-Tortilla geben, darauf das Spiegelei anrichten. Mit Bärlauch-Streifen garnieren.

Mehr Pizza-ähnliches Fake-Gebäck