Spaghetti mit karamelisierten Tomaten und Sesam

Spaghetti mit karamelisierten Tomaten und Sesam

[Update 30.06.2014] Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Dieses Rezept ist wohl eines der schlimmsten, die aus meinen Anfängen des Bloggens stammen. Naja, löschen ist eben keine Option…

Ich habe im Zuge des fünfjährigen Blog-Jubiläums einige Rezepte neu aufgelegt. Besonders eben die, mit denen ich aus heutiger (2014) Sicht nicht mehr wirklich leben kann. Ich habe mich in den letzten fünf Jahren weiter entwickelt, sowohl hinsichtlich meiner Fähigkeiten in der Küche als auch hinter der Kamera. Und das ist gut so, wenn ich mir die Sache hier so ansehe.

Deswegen war es mir ein Anliegen, dieses wohl schlimmste Rezept auf dem Blog einer “Version 2.0″ zu unterziehen, welche ich Euch wärmstens ans Herz lege: Jede Pasta auf dem Blog ist besser als diese.

Dennoch habe ich die Rezeptanleitung etwas modernisiert – die alten Anweisungen habe ich aber durchgestrichen stehen lassen. Man muss ja auch über sich selbst lachen können. In diesem Sinne: Viel Spaß mit der neuen Variante, den Orecchiette mit Tomaten-Tahini-Sauce und Oliven!

orichiette-mit-tahini-tomaten-sauce-oliven

Rezept

Zutaten:

  • Cocktailtomaten, ca. 300g
  • Sesam (nach Laune – ich nehme immer viel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Thymian
  • 1 Päckchen Frischkäse (z.B. Buko)
  • 100 g Frischkäse
  • 350 g Spaghetti
  • gute (!) Oliven
  • 4-5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • evtl. Rotwein zum Ablöschen
  • evtl. Milch

Zubereitung:

1 Cocktail-Tomaten je nach Größe halbieren / vierteln. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die gehackte Knoblauchzehe anschwitzen. Tomaten in heißem Öl frittieren. Besser: Tomaten zugeben und  bei moderater Hitze kochen, bis sie weich werden und aufplatzen. Das dauert c. 20 Minuten.

2 Sesam dazu und kurz anrösten lassen. Besser: Den Sesam derweil in einer Pfanne trocken unter stetem Rühren anrösten.

3 Den Zucker über die Tomaten streuen und  karamellisieren lassen. Ab und zu wenden. Falls vorhanden: mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen.

4 Ca. 2L Nudelwasser zum Kochen bringen, Wasser salzen, Nudeln zugeben und nach Anweisung al dente kochen.

5 Oliven zu den Tomaten geben, 2-3 min. erwärmen. Nun ca. die Hälfte des Frischkäses in die Pfanne einrühren. Wenn die Soße zu cremig wird, einfach mit Milch verdünnen. Salz und Pfeffer nicht vergessen.

6 Nudeln abgießen und zu der Sauce geben. Mit Thymian und Sesam bestreuen und anschließend servieren.

Weitaus bessere Pasta-Rezepte als dieses

Pesto Rosso all’Arrabbiata

Dass Pesto einfach selbst herzustellen ist, habe ich Dir in zwei Artikeln bereits beschrieben. Dass es ebenso einfachKompletten Artikel lesen »

Maccaroni mit Borlotti-Bohnen und Tomatensauce

Pasta mit Kohlehydraten? Dann auch noch mit Bohnen? Aus Skepsis wurde schnell Gefallen. Anhänger der Low-Carb-FraktionKompletten Artikel lesen »

Ratatouille mit Ravioli und Portweinzwiebeln

Sommer! Endlich kann ich wieder frische Pasta-Saucen herstellen und auf Zucchini, Auberginen und TomatenKompletten Artikel lesen »

Birthes Ingwer-Nudeln

Schnell? Gesund? Frisch? Und für die kleine Büroküche geeignet? Wenn Du auf der Suche nach solchen Rezepten bist, dannKompletten Artikel lesen »

Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern

Mittags bei Spirit Link auf dem Tisch, Tags darauf schon auf dem Blog: Die Penne mit Pesto Rosso, geröstetemKompletten Artikel lesen »

Spinat-Ricotta-Rolle

Pasta-Gerichte sind Stammgäste in meiner Küche. Aber selten hat mich ein Pasta-Rezept so begeistert wie diese einfacheKompletten Artikel lesen »

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

  • Frank

    Habe ich eben nachgekocht, sehr lecker!
    Beim nächsten Mal werde ich es jedoch noch stärker würzen müssen, sonst schmeckt es in Verbindung mit dem Sesam schnell fad und etwas trocken!AntwortenAbbrechen

  • Kerstin

    Leckeres, schnelles Rezept. Hat uns sehr geschmeckt, wird’s auf jeden Fall wieder geben!
    Gruß
    KerstinAntwortenAbbrechen

  • Ralf

    Köstlich. Die Tomaten mit Sesam zu kombinieren ist ein tolle Idee. Ein wirkliches Teller-Ausleck und Pfannen-Auskratz.Gericht. Wir haben noch etwas Fenchel mit reingekocht, um den Gemüsenateil zu erhöhen und da wir keinen Frischkäse da hatten etwas Sauerrahm genommen. Hat prima funktioniert.
    Grüße
    RalfAntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*