undefined

Jan, da haste was verpasst. Wow. Puha. Holla die Waldfee. Da hat mir aber ein Gericht gezeigt, wou der Baddl den Mosdd holld (Anm. d. Red.: fränkisch für „Wo der Barthel den Most holt“). Nektarinen? In einer Pasta? Mit Lamm? Und Safran? In etwa so war meine Reaktion, als ich das Rezept in der Spezialausgabe Nummer 6 der Living at Home Gäste und Feste las.

Klarer Fall: Testen. Wer Mut hat, wird belohnt. Manchmal. Besonders aber, wenn Wermut auch noch zum Rezept gehört. Also nicht lange gefackelt und die Pfannen geschwungen, es lohnt sich:

 

REZEPT

Zutaten für die Linguine mit Safran-Mandel-Sauce, Lammfilets und karamellisierten Nektarinen (für 2 Personen):

  • 250g Linguine
  • 4 Lammfilets
  • 150ml Sahne
  • 100ml Gemüsefond
  • Ein guter Schuss Wermut
  • 2 EL Mandelplättchen, leicht gehackt
  • 1 EL gekerbelter Thymian *
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 reife Nektarine
  • etwas Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1g Safran
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Die Mandeln in einer Pfanne trocken anrösten. Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Nektarine entsteinen und in schmale Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

2 Reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln al dente kochen.

3 Die Sahne mit dem Gemüsefond und dem Safran aufkochen. Mandeln und Wermut zugeben, alles gut verrühren. Mit einem Deckel abdecken und beiseite stellen.

4 Zucker in einer Pfanne braun karamellisieren lassen. Die Nektarinen zugeben und schwenken. Beiseite stellen.

5 Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lammfilets von jeder Seite 3 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

6 Die Nudeln mit der Petersilie und der Sauce vermischen. Abschmecken und mit den Lammfilets und den Nektarinen anrichten.

 

* Kerbeln ist das Loslösen von Blättern vom Stengel.