Hühnchenbrustfilet mit Orichiette und Zitronenschaum

Seit letztem Oktober bin ich stolzer Besitzer eines Dampfgarers. Seit dieser Zeit habe ich schon viele Gerichte mit damit gekocht, vor allem Fisch, Gemüse und Geflügel. An Schwein oder Rind habe ich mich dann noch nicht herangetraut.

Rezepte mit dem Dampfgarer habe ich bislang noch keine veröffentlicht, da auch dieses Handwerk ersteinmal gelernt sein will: die Korrellation zwischen Temperatur und Dämpfdauer sowie dem Gargut – hier muss man das ein oder andere probieren um Unterschiede wahrzunehmen.

Schonend gegartes Gemüse aus dem Dampfgarer (bei 70-75°C) schmeckt wunderbar aromatisch, Fisch zerfällt nicht. Außerdem kann man den Dämpffond gleich als Grundlage für eine Sauce nutzen und hat somit alles verwertet. Bei den Dämpffonds geht dann die Kreativität richtig los, hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ob einfaches Wasser, aromatisierte Brühe, scharfer Sud mit Chili und Knoblauch – die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Ähnlich wie zu den [intlink id=“2703″ type=“post“]Pastateigen[/intlink] werde ich noch einen Sammelpost für Dämpffonds schreiben, ebenso einen generellen Erfahrungsbericht mit dem Dampfgarer. Alle Rezepte, bei denen der Dampfgarer zum Einsatz kam, sind auch ab sofort unter selbigem Tag erreichbar.

Zutaten für das Hühnchenbrustfilet mit Orichiette und Zitronenschaum (für 2 Personen):

  • 2 Hühnerbrustfilets
  • 250g Orichiette
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Schalotte
  • 1TL gekerbelter Zitronenthymian (alternativ normaler Thymian)
  • 2-3 TL Olivenöl
  • 250ml Weißwein
  • 250ml Hühnerbrühe
  • 100ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung der Hühnchenbrustfilets mit Orichiette und Zitronenschaum:

(1) Zunächst werden die Hühnchenbrustfilets mariniert. Die Hühnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und mit Olivenöl bepinseln. Nun in Zitronensaft, Zesten einer halben Zitrone, etwas Zitronenthymian und frisch gemahlenem Pfeffer für ca. 10 Minuten marinieren.

(2) Nun wird der Dämpffond vorbereitet. Dazu die Schalotte fein hacken und im restlichen Öl im Dampfgarer anschwitzen, mit dem Weißwein ablöschen. Die Hühnerbrühe und den Zitronenthymian zugeben. Den Saft einer halben Zitrone zugeben, alles aufkochen.

(3) Die marinierten Hühnchenbrustfilets in den Einsatz legen und ca. 15 Minuten bei 80°C garen.

(4) Derweil die Orichiette nach Vorgaben al dente garen.

(5) Nach der Garzeit die Hühnchenbrustfilets entfernen und warm halten. Die Sahne zu dem Dämpffond geben, aufkochen und deutlich einkochen lassen. Durch ein Sieb abgießen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen.

(6) Die Nudeln mit etwas Sauce vermischen und auf einem Teller anrichten. Das Hähnchenbrustfilet aufschneiden und auf den Nudeln anrichten. Den Zitronenschaum über Nudeln und Filet verteilen. Zuoberst frisch gemahlenen Pfeffer und frische Zitronenzesten darüber geben.

Quelle: Basierend auf einem Rezept von WMF