Cappellini Aglio Olio

Ich habe nachgekocht. Na, so zu 62% (*Julianezuwink*). Ich war bei Mestolo unterwegs und sein Rezept Aglio Olio sprang mir ins Auge. “Mensch Uwe, das haste schon lange nicht mehr gemacht”, dachte ich mir. Mestolo sagt es ganz richtig: Ein eigentlich einfacher Klassiker, bei dem man viel falsch machen kann, und den man variantenreich präsentieren kann. Das A und O dieses Gerichts ist ein gutes Olivenöl, damit steht und fällt der Geschmack.

Zutaten für die Cappellini Aglio Olio (für 2 Personen):

  • 300g Cappellini
  • 50ml gutes Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 50g Ziegenkäse
  • etwas frisch gemahlenen Pfeffer
  • etwas Zucker

Zubereitung der Cappellini Aglio Olio:

(1) Ich habe bei der Zubereitung ein selbst angesetztes Rosmarin-Chili-Olivenöl benutzt, da ich bei diesem Gericht gerne etwas Schärfe dabei habe. [intlink id="1299" type="post"]Das Rezept für das selbstgemachte Chili-Öl kann man hier nachlesen[/intlink]. Das Öl in einer Pfanne langsam erhitzen. Den Knoblauch hauchdünn schneiden und zum Öl geben.

(2) Die Cappellini al dente kochen. Hier können natürlich auch andere Nudeln benutzt werden. Ich hatte grade noch Cappellini da und war durch Mestolos Rezept etwas fixiert…

(3) Frisch gemahlenen Pfeffer und Zucker zum Öl geben. Achtung: NICHT zu viel Zucker verwenden!

(4) Die Nudeln abtropfen lassen und im Öl schwenken. Den Ziegenkäse dazugeben und abschmecken. Mit frisch gehackter Petersilie überstreuen.

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*