Tiroler Röstnudeln mit Bärlauch

Mehr als vier Zutaten braucht es nicht für dieses einfache und leckere Rezept für die schnelle Alltagsküche. Es ist Zeit für eines der simpelsten Rezepte auf dem Blog.

Nudeln, Semmelbrösel, gute Butter und etwas Bärlauch: Mehr Zutaten benötigt Ihr für das Nachkochen nicht. Damit eignet sich das Rezept perfekt für eine schnelle Nummer mittags in der Büroküche oder abends als wohlverdienter Feierabendsnack.

Die Nudeln kocht Ihr al dente. Derweil habe ich die Butter zu brauner Butter werden lassen und die Semmelbrösel darin angebraten, bis diese zu duften beginnen und Röstaromen entstehen. Das ist wichtig, denn dadurch bekommt die Pasta einerseits einen tollen buttrigen Geschmack und andererseits wird das Gericht knusprig. Die Nudeln mischt Ihr nun unter die Semmelbrösel und streut darüber eine gute Handvoll frischen Bärlauch. Wichtig: Danach nicht mehr aufkochen, weil der Bärlauch nicht so auf direkte Hitze steht.

Fertig. Habt‘ eine feine Woche!

Rezept

Dauer: 12,43 Minuten

Zutaten für die Tiroler Röstnudeln mit Bärlauch (Für 2-3 Personen):

  • 500 g Pasta
  • 150 g Butter
  • 75 g Semmelbrösel
  • 1 Handvoll Bärlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Die Pasta al dente garen.

2 Die Butter bei milder Hitze erhitzen, bis sich das Eiweiß absetzt und nach unten sinkt. Die Butter beginnt nun, aromatisch nussig zu duften. Semmelbrösel zugeben und unter Rühren rösten.

3 Nudeln mit Butter und Semmelbrösel vermischen. Bärlauch hacken, darüber geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle: Ich habe die „Tiroler Röstnudeln“ in einem Magazin gesehen, finde die Quelle aber nicht mehr. Wer einen Hinweis hat: Ich freue mich über einen Kommentar!

Mehr schnelle Nummern