Sommer! Endlich kann ich wieder frische Pasta-Saucen herstellen und auf Zucchini, Auberginen und Tomaten zurückgreifen. Zeit also, die Nudelmaschine anzuwerfen und dem reichen saisonalen Angebot zu frönen.

Dieses Rezept kombiniert das Confit Byaldi – ein Ratatouille-Rezept, das ich vor zwei Jahren verbloggt hatte – mit meinen Birnen-Ricotta-Ravioli. Das Gericht ist sehr zeitaufwändig: Die Herstellung der Nudeln und des Ratatouilles dauert gut und gerne 3 Stunden. Die sind es dann aber wirklich wert, denn Dich erwartet ein echtes Geschmacksfeuerwerk. Die Piperade füllt den Mund mit einem wohlig-süßen Geschmack und lockt selbst den größten Tanzmuffel auf die kulinarische Tanzfläche.

Aubergine und Zucchini geben Halt, die Zwiebeln den Charakter. Wer am Wochenende nichts geplant hat, dem sei dieses Rezept wärmstens ans Herz gelegt.

Rezept

Zutaten für das Ratatouille mit Ravioli und Portweinzwiebeln (Für 4 Personen):

Für das Ratatouille: Siehe Rezept Confit Byaldi samt Vinaigrette

Für den Nudelteig: Ravioli-Teig Nr. #4

Für die Ravioli-Füllung:

  • 1 reife Birne
  • 200g Ricotta
  • Petersilie
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Für die Portwein-Zwiebeln:

  • 3 rote Zwiebeln
  • Etwas brauner Zucker
  • Ein guter Schuss Portwein
  • Salz

Sonstiges:

  • Etwas frische Petersilie
  • Frischer Parmesan

Zubereitung:

1 Zunächst den Nudelteig nach Anleitung herstellen. Dann das Ratatouille nach Anleitung kochen.

2 Für die Füllung die Birne schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten, Petersilie und den Knoblauch ebenfalls fein hacken. Schalotten und Knoblauch in etwas Butter glasig dünsten. Birnen zugeben und kurz mitkochen. Abkühlen lassen.

3 Birne, Schalotten und Knoblauch mit dem Ricotta und der Petersilie mischen und abschmecken. Den Nudelteig mit einer Nudelmaschine auswalzen und mit der Füllung zu Ravioli verarbeiten. Ich habe pro Person 4 Ravioli hergestellt. Die fertigen Ravioli mit Hartweizengrieß bestreuen und unter einem leicht feuchten Küchentuch beiseite stellen.

4 Die roten Zwiebeln in Ringe schneiden und in etwas Butter glasig dünsten. Mit braunem Zucker karamellisieren lassen und mit Portwein ablöschen. Etwas köcheln lassen und abschmecken.

5 Wasser zum Kochen bringen, salzen, Ravioli darin gar ziehen lassen (Dauert etwa 2-3 Minuten).

6 Ravioli mit dem Ratatouille, der Vinaigrette und den Portweinzwiebeln anrichten. Mit etwas Petersilie und Parmesan bestreuen.

Mehr Pasta