Der Pate forderte nach dem „The Sicilian“ mehr – ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann. Deswegen ist mein heutiger Burger der Woche „The Godfather“ – bestehend aus guter Tomatensauce, Büffel-Mozzarella und einem saftigen Patty.

In meiner Jugendzeit gab es in der Nachbarstadt ein American Diner, direkt neben einem Kino gelegen. Wenn ich also mit Freunden einen Film ansehen wollte, so kombinierten wir den Ausflug meist mit einem Besuch im „Chelsea“ und genossen einen der zahlreichen Burger. Im Nachhinein betrachtet waren die Burger beileibe nichts besonderes – eine Kombination ist mir seitdem aber im Gedächtnis geblieben: Ein saftiges Patty, Tomatensauce, Mozzarella und Basilikum. Die Speisekarte wies diese als „Mafia Burger“ aus – serviert mit dem obligatorischen Cole Slaw und Pommes Frites – oder wahlweise Potatoe Wedges. Während die anderen Burger adrett mit einer kleinen amerikanischen Flagge geschmückt waren, kam der Mafia Burger immer mit einer italienischen Flagge an den Tisch. 8 DM kosteten die Burger damals – geradezu ein Schnäppchen.

Ich habe den Burger meiner Jugend nun nachgebaut, natürlich komplett handgemacht mit besten Zutaten. Zum Einsatz kamen die bewährten Brioche Burger Buns, eine hausgemachte Tomatensauce aus süßen, sehr reifen Cherry-Kirschtomaten, ein saftiges Patty aus fettem Rinderhack sowie ein wunderschöner Büffel-Mozzarella zur Abrundung. Ohne Fahne.

Rezept

Zutaten für „The Godfather Burger“ (Für 4 Personen):

Für die Buns: Brioche Burger Buns

Für die Pattys:

  • 700g Rinderhack mit mindestens 20% Fett, frisch
  • 2 Schalotten
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1-2 EL Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer

Für die Tomatensauce:

  • 200g Cherry-Kirschtomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Etwas Sojasauce
  • Etwas Zucker
  • Salz, Pfeffer

Sonstiges:

  • Frischer Basilikum
  • Büffel-Mozzarella
  • 4 frische Salatblätter

Zubereitung:

1 Die Brioche Burger Buns nach Anleitung herstellen.

2 Für die Pattys die Schalotten hacken und mit den anderen Zutaten vermischen. Vier Pattys formen, gerne mit Hilfe einer Burgerpresse.

3 Für die Tomatensauce die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Tomaten vierteln. Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl glasig dünsten, Tomaten zugeben und unter Rühren bei moderater Hitze zu einem Sugo verkochen. Lorbeerblatt zugeben und mit Sojasauce, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Buns halbieren. Den Salat waschen. Den Grill auf 250°C vorheizen. Die Pattys auf den Grill legen und erst wenden, wenn sich das Fleisch leicht ablösen lässt! Pro Seite etwa 3 Minuten grillen. Nach dem Wenden etwas Mozzarella auf jedes Patty legen.

5 Nun die Buns auf der Innenseite kurz mitgrillen. Danach sofort mit Tomatensauce bestreichen, Salatblatt darauf legen, Patty platzieren und etwas Basilikum zugeben.

Mehr Burger vom Grill