Gegrillte Schweinenackensteaks auf marinierten Auberginen mit Tomaten-Oliven-Tapenade, gegrillten Zuckerschoten und frischem Koriander

undefined

BÄM! Dieser Post wird bis auf Weiteres mit dem Award für den längsten Titel und das meiste verkochte Zeug gekürt. Holla. Schade, ich hätte gerne vier Zeilen geschafft. Dabei fällt mir auf, dass ich den Zeilenabstand in Überschriften optimieren könnte, für zukünftige Auswüchse wortbildnerischer Kreativität…

Zur Sache! Mittag. Hunger. Frau und Kinder unterwegs. Eine Menge Zeug von gestriger Grillsause übrig. Resteverwertung deluxe! Ran an’s Werk:

Die Basis des Gerichts bilden gegrillte Auberginenscheiben. Diese wurden über Nacht in einem Kreuzkümmel-Joghurt mariniert und waren richtig schön durchgezogen. Darauf habe ich eine Tomaten-Oliven-Tapenade (das Zeug habe ich neulich schon einmal mit Lachs gemacht) angerichtet, dann aufgeschnittenes Schweinenackensteak vom Grill zugegeben. Das Steak habe ich mit einer Teriyaki-Sojasaucen-Zuckerrüben-Marinade während des Grillens bepinselt und nur leicht mit Salz gewürzt. Ganz oben drauf kam eine Ladung dünn geschnittener Zuckerschoten, die ich auf dem Grill in einer Aluschale erst in Sesamöl angeröstet, dann mit Teriyaki-Sauce abgelöscht und schließlich mit frischer Korianderwurzel und etwas Salz abgeschmeckt habe. Kurz mitgegrillte Tomaten und eine Handvoll frischer Koriander runden das Werk ab.

undefined

 

REZEPT

Zutaten für gegrillte Schweinenackensteaks auf marinierten Auberginen mit Tomaten-Oliven-Tapenade, gegrillten Zuckerschoten und frischem Koriander (für 2 Personen):

  • 2 Schweinenackensteaks
  • 1 Bund Koriander mit Wurzel
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 2 EL Teriyaki-Sauce
  • 1/2 EL Soja-Sauce
  • 10 Zuckerschoten
  • 1 Chilischote
  • 1 Aubergine
  • Strauch-Rispen-Tomaten

Für die Tomaten-Oliven-Tapenade:

  • 100g schwarze, entsteinte Oliven
  • 100g getrocknete Tomaten
  • 2 reife Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 100g eingelegte rote Paprika
  • 100g Schafskäse
  • 1 Bio-Zitrone
  • etwas Sesamöl

Für die Kreuzkümmel-Joghurt-Marinade:

  • 100g Joghurt
  • 2-3 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Garam Masala
  • etwas Salz

Zubereitung:

1 Am Vortag: Die Kreuzkümmel-Joghurt Marinade herstellen, indem alle Zutaten gut vermischt werden. Die Aubergine in dünne Längsscheiben aufschneiden. Auberginenscheiben und Joghurt in eine Tupperschüssel geben, verschließen und gut schütteln. Über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

2 Für die Fleischmarinade 1 EL Teriyaki-Sauce mit dem Zuckerrübensirup und der Soja-Sauce vermischen. Mit etwas Salz abschmecken.

3 Die Oliven, die getrockneten Tomaten, die Tomaten, die rote Zwiebel, die eingelegte Paprika und den Schafskäse für die Tapenade fein würfeln. Den Dill und die Petersilie waschen und fein hacken. Zitronensaft auspressen.Oliven, getrocknete Tomaten, Tomaten, rote Zwiebeln, Paprika und Schafskäse in einer Schüssel mit dem Zitronensaft und 2EL Sesamöl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Die Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden. Die Chili hacken. Die Korianderwurzel hacken.

5 Grill erhitzen. Die Zuckerschoten in etwas Sesamöl in einer Aluschale anrösten. Mit Teriyakisauce ablöschen, die Korianderwurzel und die Chili zugeben. Mit etwas Salz abschmecken.

6 Währenddessen die Schweinenackensteaks und die marinierten Auberginen auf den Grill legen. Die Steaks nach jedem Wenden mit der Teriyaki-Soj-Zuckerrübenmarinade bepinseln. In dünne Streifen aufschneiden. Die Strauch-Rispen-Tomaten kurz grillen.

7 Auberginen auf Tellern anrichten. Darauf die Tomaten-Oliven-Tapinade anrichten, dann das Steak und zuoberst die Zuckerschoten schichten. Mit frischem Koriander bestreuen und die Tomaten dazulegen.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*