Geschmortes Kürbis-Kartoffelgemüse

Geschmortes Kürbis-Kartoffelgemüse
Kürbis kennt man normalerweise nur püriert und recht flüssig als Suppe – zwangsläufig stellt sich irgendwann die Frage, was man mit diesem Gewächs noch anfangen kann. Erstes Learning: Das Geschmackserlebnis ist maßgeblich von der Qualität des Kürbis abhängig. Wenn man also nicht gerade auf Kürbis Marke Eigenanbau zurückgreifen kann, so sollte man darauf achten, auf die würzigen und geschmacklich starken Sorten wie Hokkaido oder Butternut zurück zu greifen. Und das natürlich in guter Bio-Qualität, was sich aber von selbst versteht.

Eine Variante habe ich neulich ausprobiert: Einen Hokkaido-Kürbis aus Schwiegervaters Garten zusammen mit Kartoffeln auf ein Blech, hübsch gewürzt ab in den Ofen und dann mit Sour Cream genießen. Mjamm!

Zutaten (für zwei Personen):

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • ca. 8-10 Kartoffeln, je nach Hunger
  • 2-3 Zwiebeln
  • frischer Thymian
  • frischer Majoran
  • 1-2 Knoblauchzehen (wer mag)
  • 1-2 TL Paprika-Gewürz
  • 10-12 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 250g Saure Sahne
  • 50ml Milch
  • frische Petersilie

Zubereitung:

(1) Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

(2) Kürbis waschen, entkernen und in Spalten schneiden, die Schale kann mit gegessen werden und wird nach dem Schmoren schön weich. Kartoffeln waschen (nicht schälen!) und in Zentimeter-dicke Scheiben schneiden, Zwiebeln schälen und in ähnlich dicke Ringe schneiden. Alles auf ein Blech oder in eine Auflaufform geben.

(3) Olivenöl, Thymian, Majoran, Knoblauch und Paprika-Gewürz untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(4) Alles für ca. 40 Minuten in den Backofen geben.

(5) In der Zwischenzeit die saure Sahne mit der Milch verrühren. Die Petersilie schneiden und untermengen. Nach Gusto mit Zitronensaft eine frische Note zufügen, ansonsten mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*