fenchel-mit-tomatensauce-vom-grill

Endlich Sommer! Nun kann ich meine übrigen Rezepte aus dem Sommerurlaub des letzten Jahres verbloggen, nachdem ich es Ende September letzten Jahres nicht mehr geschafft habe, alle zu veröffentlichen.

Fenchel. Mag ich nicht nur als Salat sehr gerne, sondern auch als Gemüse. Dabei sind meine Erinnerungen an die Knolle alles andere als gut: Meine Mutter bereitete in meinen „early days“ oft ein Gericht zu, das ich fürchtete wie kaum ein zweites: Überbackener Fenchel mit Bolognese-Sauce und Parmesan. Dazu gab’s Kartoffeln, die ich früher auch nicht gerade mit wehenden Fahnen und Pauken und Trompeten verspeiste. Nunja, alles in allem hasste ich dieses Gericht regelrecht. Besonders der Fenchel-Geschmack hatte sich mir dabei sehr negativ in die Geschmacksknospen gebrannt. Aus heutiger Sicht kann ich das kaum mehr verstehen.

Im Urlaub klemmte ich eine Aluschale mit Fenchel-Stücken und Tomatensauce zwischen die Kohlen des Grills. Das ist eine tolle Methode, um zusätzlich zum Fleisch auf dem Grillrost Beilagen zuzubereiten. Der Grill wird also vollflächig ausgenutzt. Besonders schön: Eventuell vorhandener Bratensaft oder Fett tropft von oben nach unten in die Aluschale und steigert so den Geschmack. Das funktioniert übrigens auch astrein mit Kartoffelgratin.

Beim Herausholen des Fenchels aus dem Grill passierte mir dann jenes kleine Malheur, welches zu folgendem Foto führte:

pancetta-zucchini-roellchen-brennender-handschuh

Zum Fenchel mit Tomatensauce passt wunderbar ein langsam geräucherter (oder gegrillter) Fisch, in Italien stilecht Wolfsbarsch, hier in unseren landrattigen Gefilden ein leckerer Saibling oder eine schöne Forelle.

Rezept

Dauer: Ca. 20 Minuten Zubereitungszeit, ca. 45-60 Minuten Grillzeit

Zutaten für den Fenchel mit Tomatensauce vom Grill (Für 4 Personen als Beilage):

  • 3 Fenchelknollen
  • 500 ml Tomatensauce
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Rosmarinzweig
  • 3 Salbeiblätter
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Etwas Zucker
  • 1 Aluschale oder einen gusseisernen Topf

Zubereitung:

1 Fenchel putzen und vierteln. Zwiebeln und Knoblauch hacken. Die Fenchelsamen in einem Mörser zerkleinern.

2 Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Olivenöl glasig dünsten. Die Tomatensauce zugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

3 Fenchel mit Salbei und Rosmarin in eine Aluschale legen und mit der Tomatensauce begießen.

4 Bei der Zubereitung auf einem Holzkohlegrill kann die Aluschale zwischen die Kohlen gelegt werden, so dass sich diese rechts und links der Schale befinden – der Fenchel mit Tomatensauce eignet sich daher wunderbar als Beilage zu Gerichten, die indirekt zubereitet werden. Der Fenchel braucht etwa 1 Stunde, bis er gar ist. Bei der Zubereitung auf einem Gasgrill sollte die Schale in der indirekten Zone zubereitet werden. Sollte der Gasgrill keine indirekte Zone besitzen, gibt es einen Trick: Eine große Aluschale umgedreht (mit dem Deckel nach oben) auf den Rost legen und darauf bei moderater Hitze den Fenchel garen.

Mehr Beilagen und Gemüse