Tournedos auf mediterranen Schupfnudeln - Remix 2012

 

Die Tournedos auf mediterranen Schupfnudeln war mein erstes Rezept auf dem Blog im Juni 2009. Es ist natürlich sonnenklar, dass mein erstes Rezept auch im Kochbuch nicht fehlen darf: Dafür wurde es runderneuert.

Wenn ich mit den Jahren Abstand mein erstes Rezept auf dem Blog betrachte, dann muss ich doch leise in mich hinein lächeln. Einerseits, weil ich noch genau weiß, wie stolz ich über die Veröffentlichung des ersten Rezeptes war und andererseits, weil ich heute das Gericht niemals mehr so zubereiten würde wie damals. Ich verwendete Schweinefleisch, briet diverse Gemüse lustig aber ohne Konzept an, klatschte das Fleisch auf einen Parmesantaler, der auf Fertigpesto pappte. Neinnein, das mache ich heute nicht mehr so. Und genau daran stelle ich dann auch fest, dass ich mich entwickelt habe, was mich sehr freut.

Für das Kochbuch habe ich das Rezept nun also runderneuert. Das Schweinefleisch wurde gegen ein tolles Stück Rinderfilet getauscht, dieses habe ich mit Salbei und Lardo umwickeln. Kurz angebraten, dann flugs bei 100°C in den Ofen. Bei Kerntemperatur 62°C herausgeholt, etwas ruhen lassen, kurzer Hitzeschock, fertig.

Die mediterranen Schupfnudeln haben mehr Liebe erfahren. Sie werden nun von fein geschnittenem Ratatouille-Gemüse begleitet. Ein Gewürz-Dreierlei aus Knoblauch, Salbei und Zitronenschale rundet die Sache mit confierten Tomaten ab. So kann’s in’s Kochbuch – mal sehen, was ich in drei Jahren über das Rezept denke. Was waren Eure ersten Rezepte auf den Blogs – und würdet Ihr diese heute immer noch genauso zubereiten?

Rezept

Zutaten für die Tournedos mit mediterranen Schupfnudeln (für 4 Personen):

  • 4 Tournedos vom Rinderfilet
  • 4 Scheiben Lardo
  • Frischer Salbei
  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 rote Paprika
  • 20 Cocktailtomaten an der Rispe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500g Schupfnudeln
  • 1 EL Butter
  • 250ml Olivenöl
  • Frischer Thymian
  • 1 Chili
  • 1/2 Zitrone
  • 1-2 EL Sojasauce
  • Frischer Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Küchengarn

Zubereitung:

1 Den Parmesan reiben und kreisförmig auf ein Backblech streuen. Den Backofen bei Umluft auf 150°C vorheizen und die Plätzchen ca. 5 Minuten backen. Vom Blech ablösen. Hitze auf 100°C reduzieren.

2 200ml Öl erwärmen und 8 Tomaten mit Rispe hineinsetzen. Bei geringer Temperatur ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis die Tomaten aufplatzen.

3 Tournedos mit Salbei und Lardo umwickeln, mit Küchengarn fixieren.

4 Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Zucchini, Paprika, Aubergine und restliche Tomaten fein würfeln. Knoblauch und Chili hacken.

5 Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, Thymian zugeben und die Tournedos kurz von allen Seiten scharf anbraten. Danach die Tournedos aus der Pfanne nehmen, den Bratensaft mit Wasser ablöschen. Beiseitestellen. Tournedos mit Alufolie umwickeln und bei 100°C in den Backofen geben, bis die Kerntemperatur 62°C erreicht hat.

6 Zwiebeln und Knoblauch in etwas Olivenöl glasig dünsten. Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten zugeben, unter stetem Rühren garen. Bratensaft zugeben und Tomatenmark unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Sojasauce und Chili abschmecken. Bei niedriger Hitze ziehen lassen.

7 Schupfnudeln in Butter goldbraun anbraten. Tournedos aus dem Ofen nehmen und kurz in etwas Butter in der Pfanne wenden. Mit Salz bestreuen. Alles anrichten.

Noch mehr so altes Zeug