Rotwein-Geschnetzeltes mit Erbsen

Es ist schon interessant, wie Menschen ticken. Seit Monaten habe ich auf Amazon eine gebrauchte Steve Jobs Biographie zum Verkauf angeboten, für die sich niemand interessiert hat. Heute morgen hörte ich dann im Radio die Nachricht vom Tode des Apple-Pioniers, und keine zwei Stunden später war die Biographie auch schon verkauft. Auch wenn ich kein Apple-Anhänger bin, so geht mit Steve Jobs doch einer der größten Erfinder und Pioniere der IT-Landschaft von uns, der es wie fast kein Zweiter geschafft hat, Technologie in die Wohnzimmer und die Hosentaschen der Menschen zu bringen.

Nach dieser Einleitung ist jede Überleitung zu einem Rezept zum Scheitern verurteilt. Daher rede ich gar nicht lange darum herum. Seit ich das Zürcher Geschnetzelte gemacht habe, bin ich wieder auf den Geschmack gekommen. Jahrelang habe ich kein Geschnetzeltes mehr gegessen, früher gab es das oft bei Muttern. Dabei ist das Geschnetzelte recht einfach zuzubereiten und mit vielen verschiedenen Zutaten kombinierbar.

 

REZEPT

Zutaten für das Rotwein-Geschnetzelte mit Erbsen (für 2 Personen):

  • 600g Schweinerücken
  • 200g Erbsen
  • 2 Schalotten
  • 100 ml Rotwein, z.B. Cabernet Sauvignon
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Rinderfond
  • 1 TL Rosenpaprika
  • 2 TL Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Das Fleisch in ca. 3mm dicke Streifen schneiden. Die Schalotten fein hacken, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

2 Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anschmoren, bis es Farbe bekommt. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen, aufkochen und beiseite stellen.

3 In einer Pfanne in etwas Öl die Zwiebeln glasig andünsten. Mit dem Rotwein ablöschen und Sahne und Rinderfond angießen. Aufkochen und eindicken lassen. Fleisch und Erbsen zugeben und 2-3 Minuten bei mittlerer Temperatur ziehen lassen. Mit Rosenpaprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch darüberstreuen.

Beilage: Spätzle passen gut, ich kann mir aber auch Rösti, Kartoffeln und Reis vorstellen.

 

Ähnliche Gerichte