undefined Das Gericht Marinierter Lachs auf Cranberry-Curry-Reis stammt aus der Ecke „Eigenkreationen“ und wird auch im Kochbuch zu finden sein. Der Lachs wird kurz auf der Haut angebraten, anschließend mit Öl bestrichen und mit diversen Kräutern versetzt im Backofen fertig gegart. Der Reis wird gewaschen und mit diversen angerösteten Kräutern und Currypulver sowie Fischfond 15 Minuten weich gegart. In dieser Zeit nimmt er den Geschmack der Kräuter an und schmeckt wunderbar saftig und würzig. Die Cranberries runden das Gericht ab und harmonieren wunderbar mit dem Fisch und der leichten Schärfe des Reis-Currys.

Danke an die Jungs und Mädels bei Spirit Link für’s Testessen in der Mittagspause!

Zutaten für den marinierten Lachs auf Cranberry-Curry-Reis (für 4 Personen):

  • 800g frischer Lachs, mit Haut
  • 500g Basmati-Reis
  • 1 Bund frischer Dill
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 1-2 Chilischoten, je nach Geschmack
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 Schalotte
  • 100g Cherrytomaten
  • 2cm frischer Ingwer
  • 2 Limetten (unbehandelt)
  • 500ml Fischfond
  • 4 EL Currypulver
  • 1/2 Zimtstange
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Pinienkerne
  • 200g Cranberries
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

1 Das Zitronengras, die Schalotte, den Ingwer, den Dill und die Chilis fein hacken. Den Koriander kerbeln und waschen. Die Tomaten klein hacken. Von den Limetten mit einem Zestenreißer die Schale abtrennen. Den Lachs waschen und trockentupfen. 1/2 Liter Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Den Reis waschen bis das Waschwasser klar bleibt.

2 In einem breiten Topf die Zwiebeln in etwas Öl glasig dünsten. Die Tomaten sowie die Hälfte der Chilis, des Ingwers und des Zitronengrases dazugeben und mit anschwitzen. Das Currypulver untermischen und kurz mit anrösten. Mit einer Schöpfkelle des kochenden Wassers ablöschen. Den Saft einer Limette, die Pinienkerne, die Zimtstange sowie den Zucker untermischen und den Reis zugeben, kurz aufkochen und gut vermischen. Mit dem Fischfond angießen und aufkochen, eventuell noch etwas kochendes Wasser zugeben: der Reis sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein (auf 1 Teil Reis sollten 2 Teile Wasser kommen). Noch einmal umrühren und mit einem Deckel verschließen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wichtig: Während dieser Zeit den Deckel nicht anheben!

3 Den Backofen auf 200°C vorheizen. In der Zwischenzeit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Etwas Currypulver anrösten und dann den Lachs auf der Haut 2-3 Minuten anbraten. Den Lachs in Alufolie einschlagen und vorher mit etwas Olivenöl, Salz, der anderen Hälfte Zitronengras, Ingwer und Chili marinieren. Den Bratenfond mit etwas kochendem Wasser ablöschen, kurz eindicken lassen und über den Lachs geben. Vollständig mit Alufolie einschlagen und ca. 10 Minuten in den Backofen geben.

4 Den Lachs aus dem Backofen holen. Dill und Limonenzesten darüber geben und noch etwas salzen. Kurz ruhen lassen. Den Reis mit Salz und Currypulver final abschmecken. Wenn er etwas zu trocken sein sollte, ein wenig kochendes Wasser unterrühren.

5 Den Reis auf einem Teller anrichten, ein Stück Lachs darüber legen. Mit frischem Koriander und reichlich Cranberries garnieren.