Marinierter Sommerlachs aus dem Päckchen

Es sind diese seltenen Momente unbegreiflicher Genialität, die einen leider viel zu selten streifen. Und sie streifen einen meist durch Zufall und nicht durch Kalkül. Das ist es, was wohl den Profi von einem Amateur unterscheidet – und auch gut so ist. Natürlich ärgert es mich trotzdem.

Es begab sich zum Beginn der Woche, dass ich wohl durch Zufall von einem solchen Schuss Genialität getroffen wurde. Das Wetter drückend heiß, der Hunger da, das Verlangen nach etwas Leichtem groß. Fisch geht immer!

Lachs gekauft, von dem Fischfachverkäufer mit zittrigen Fingern und einer gehörigen Portion Unsicherheit in unendlichen sieben Minuten häuten lassen, ein paar weitere Gadgets eingekauft, bezahlt und ab in die Küche.

Wenn Mel letztens den besten Schweinebraten der Welt zauberte, dann war der Lachs mindestens der zweitbeste Fisch jeder Kreditkartenwerbung.

Fisch ausgepackt, das vom Fischfachverkäufer zurückgelassene Schlachtfeld begutachtet, Kopf geschüttelt und in große Stücke geschnitten. Mit Olivenöl, Chili, Zitronengras, Limettensaft und Ringen roter Zwiebel mariniert, abgeschmeckt, in luftige Päckchen gepackt und in den Ofen gesteckt. Mit frischem Fladenbrot genossen und geschwelgt – unbezahlbar.

Genug Werbung für das Essen gemacht? Gut, dann probier’s aus:

KILLER-LACHS-REZEPT für umme

Zutaten für 4 Personen für den Marinierten Sommerlachs aus dem Päckchen:

  • 1,2 kg Lachsfilet ohne Haut
  • 2 gelbe Zucchini
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 Chilis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Zitronengrasstängel
  • 2 Limetten
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

1 Den Lachs in große Stücke schneiden. In eine Schüssel geben. Die Chilis, die Knoblauchzehe, das Zitronengras und den Dill sowie die Petersilie hacken. Die Hälfte des Dills und der Petersilie und die restlichen Zutaten mit dem Lachs vermischen, Öl zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

2 Den Backofen auf 200°C vorheizen. Alternativ kann man natürlich auch den Grill befeuern…

3 Zucchini und Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und mit der Lachsmischung…vermischen. Die Schalen der Limetten abreiben, Limetten auspressen und mit dem Saft abschmecken. Die Mischung soll nicht zu sauer werden!

4 Mischung in Alufolie zu vier Päckchen verpacken und für ca. 15 Minuten in den Backofen (oder auf den Grill) geben. Entnehmen, öffnen, Rest des Dills, der Petersilie und die Limettenschalen darauf verteilen. Mit Fladenbrot genießen.

Mehr geniale Momente (für die ich nix kann):