Apfel-Sanddorn-Vinaigrette mit Walnusskernen

Apfel Sanddorn Vinaigrette mit Walnusskernen

Eine winterliche Vinaigrette, die vorzüglich zu Salaten mit deftigem Käse (z.B. Roquefort oder Gorgonzola) passt. Apfel-Sanddornmark gibt es in jedem guten Biomarkt.

Zutaten für die Apfel-Sanddorn-Vinaigrette mit Walnusskernen:

  • 2 EL Apfel-Sanddornmark (z.B. in Bio-Qualität von Alnatura)
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Aceto Balsamico Bianco
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • 1 Stange Staudensellerie
  • etwas frische Kresse
  • etwas Salz

Zubereitung der Apfel-Sanddorn-Vinaigrette mit Walnusskernen:

(1) Den Staudensellerie fein würfeln und die Walnusskerne fein hacken. Die Kresse waschen und trockentupfen.

(2) Das Apfel-Sanddornmark mit dem Olivenöl, dem Aceto Balsamico Bianco und dem Senf vermischen bis es eine glatte Masse ergibt; mit Salz abschmecken. Den Staudensellerie, die Kresse und die Walnusskerne zugeben und gut verrühren. Wunderbar vermischen lässt sich die Vinaigrette mit einem Salatsaucen-Shaker.

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

  • Sanddornfrüchte findet man auf hiesigen Märkten kaum. Schade, dass man immer auf verarbeiteteProdukte angewiesen ist.AntwortenAbbrechen

    • Uwe Spitzmüller

      Das stimmt. Sind mir auch noch nicht in der Feinkostabteilung untergekommen. Wir hatten mal einen Strauch im Garten….AntwortenAbbrechen

  • Sanddorn wächst so wie die Schlehen wild. Wenn man sie selbst verarbeiten will muß man sich nach Sanddornbüschen umschauen. Die haben allerdings ganz gemeine Dornen, kein Wunder ist der Saft so teuer. Die Soße kann ich mir sehr gut in Verbindung mit Birnen und Feldsalat vorstellen.AntwortenAbbrechen

  • Sanddorn kann man gut vom Ostseeurlaub mitbringen. Das ist eine schöne, mal etwas andere Vinaigrette.AntwortenAbbrechen

    • Uwe Spitzmüller

      :)

      Die Ostsee ist von Nürnberg nur so schrecklich weit entfernt, na, aber es wird auch irgendwo in Franken Sanddorn geben ;)

      @Angelika: Konkret habe ich sie auch zum Feldsalat mit Pflaumen und Roquefort gemacht…AntwortenAbbrechen

  • Oh, das klingt ja superlecker. Muss ich auch so bald wie möglich ausprobieren!!!AntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*