Gegrillter Ziegenkäse in der Mandel-Hülle mit Heidelbeer-Ragout

Das Dessert eignet sich für alle, die ohne großen Aufwand eine leckere Zugabe vom Grill zaubern und die Gäste mit einer nicht ganz alltäglichen Kombination überraschen wollen: Sanft gegrillter Ziegenkäse in einer nussigen Hülle, dazu ein Obstragout. Mjamm.

Wenn Ihr meinen Blog schon länger verfolgt, dann ist es bestimmt nicht an Euch vorbei gegangen, dass ich mich nicht unbedingt zu den Dessert-Fans zähle. Oftmals sind mir Desserts zu süß oder zu schwer, so dass ich mir in der Regel lieber eine Vorspeise mehr bestelle als ein Dessert. Das führt leider dazu, dass ich bei der Kreation von Menüs sehr, sehr lange überlegen muss, was ich als Abschluss serviere, denn mir fehlt hier die große Weite an Inspiration, die mich sonst für Vorspeisen und Hauptgänge erfüllt. Ich habe als Konsequenz der Erkenntnis versucht, in den letzten Monaten für mich ein optimales Dessert zu definieren, mir Gedanken über Komponenten zu machen und eine Stil zu finden, der mir zusagt. Der mir erlaubt, auch den Bereich der Desserts in meine Komfortzone zu portieren.

Ein gutes Dessert braucht für mich eine tendenziell süße Richtung, aber immer eine fruchtige Komponente, die wahlweise zu Gebäck, Eis oder salzigen Zutaten wie Käse passt und sich auch mit Kräutern kombinieren lässt. Die Kombination daraus sollte sich in ein homogenes Gesamtbild fügen, das stimmig auf der Zunge zu einem angenehmen Geschmackserlebnis wird. Schwere Torten, Schokolade, Dessert-Saucen oder Crèmes sollten nur eine kleine Rolle in der Gesamtkomposition spielen.

Das heutige Dessert ist für mich ein Paradebeispiel. Ziegenkäse als salzige Komponente wird mit den süßen Aromen des Ahornsirup, der nussigen Note von Mandeln und dem charakteristischen Geschmack von Thymian kombiniert. Die süße und fruchtige Komponente wird durch ein einfaches Heidelbeer-Ragout erreicht, das nur aus frischen Heidelbeeren, etwas Zucker und Wasser zubereitet wird. Wer es gerne frischer mag, kann dem Ragout ein wenig Zitronensaft oder Abrieb der Schale mitgeben. Das Zuckerbrotsegel sorgt für „knusprige Texturen“ im ansonsten eher weichen Konsistenzgemisch.

Die Zubereitung auf dem Grill ist relativ einfach. Ihr solltet in jedem Fall einen schnittfesten Käse verwenden, der Euch auf dem Grill nicht sofort bei dem ersten Anzeichen von Hitze davon fließt. Solltet Ihr nur einen relativ weichen Käse haben, so könnt Ihr die Rädchen etwa zwei Stunden vor der Zubereitung im Gefrierfach etwas anfrieren, um das Auseinanderlaufen zu verhindern. Da der Käse auf dem Grill innen nur lauwarm wird, finde ich das immer die zweitbeste Lösung.

Beim Grillen solltet Ihr eine Grillpfanne verwenden, auf der der Käse komplett aufliegen kann. Verwendet schwache Hitze, damit die Mandeln nicht verbrennen und schön gleichmäßig bräunen. Am besten wendet Ihr den Käse mit einer flachen Palette, schön vorsichtig, damit wenig Mandeln abfallen und der Käse die Form behält. Frisch bestreut mit etwas Thymian und mit dem Heidelbeer-Ragout serviert ist dieses Dessert eine der besten Kombinationen, die ich bisher vom Grill getestet habe.

PS: Bitte entschuldigt das Foto – es musste schnell gehen. Ich werde ein besseres Foto bei Gelegenheit nachreichen. Den kulinarischen Genuss wollte ich Euch aber nicht vorenthalten.

Rezept

Dauer: Ca. 20 Minuten

Zutaten für den gegrillten Ziegenkäse in der Mandel-Ahornsirup-Hülle mit Heidelbeerragout (Für 4 Personen):

  • 4 kleine, runde Ziegenkäse, nicht zu weich oder zu hart (Durchmesser 3-4 cm); z. B. Chavignol oder Crottin de Chèvre
  • 200g Mandelplättchen
  • Ahornsirup
  • 400 g Heidelbeeren
  • 100 g Zucker
  • 2 Zweige frischer Thymian
  • 2 Ciabatta-Semmeln
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

1 Thymianblätter von den Stängeln lösen. Der Ziegenkäse wird erst in Ahornsirup, dann in den Mandelplättchen und Thymian gewendet.

2 Für das Heidelbeerragout die Beeren mit dem Zucker und 4 EL Wasser eingekocht, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist.

3 Ciabatta hauchdünn dekorativ aufschneiden und in einer Pfanne langsam mit etwas Zucker bestreut rösten.

4 Grill aufheizen und den Käse kurz von jeder Seite grillen, warm mit Ragout und frischem Thymian und dem Zuckerbrot servieren.

Mehr Desserts