Zimtparfait

Was ist denn mit mir los? Zwei Dessert-Rezepte in einer Woche? Seeeehr komisch. Na, das werde ich nicht einreißen lassen…

Heute brauche ich allerdings auch nur zwei Schüsseln – und das qualifiziert das Zimt-Parfait schon einmal dazu, dass ich es wirklich gerne zubereite. Endlich mal kein Schüsselwahnsinn beim Dessertzubereiten. Danke.

Solange ich noch keine Eismaschine besitze (das wird sich aber bald ändern, dann wird der Unhold Unold Einzug halten, mit Pauken und Trompeten), bereite ich Parfaits wirklich gerne zu. Da neben dem Zimt keinerlei andere Zutaten zugesetzt werden, kann man sich ganz auf dessen tollen Geschmack einlassen und hemmungslos genießen. Wer mag serviert sich selbst ganz im Stil der 80er Jahre eine Kelle Rumtopf oder Pflaumenkompott dazu – basta. Mehr brauche ich nicht.

Zimtparfait

REZEPT

Zutaten für das Zimt-Parfait (Für 4-6 Personen):

  • 3 Eigelb
  • 75g Zucker
  • 1 gehäufter EL Zimt
  • 250g Sahne

Zubereitung:

1 Das Eigelb mit dem Zucker sehr schaumig aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse eine hellgelbe Farbe erreicht hat. Dann einen gehäuften EL Zimt unterrühren (wer Zimt mag darf gerne mehr nehmen). Die Sahne schlagen und unter die Eigelb-Masse heben.

2 Eine Form mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen. Die Masse einfüllen und abgedeckt für mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Zimtparfait

WEITERE NICHT SO SCHÜSSELSPARENDE DESSERTS