Gegrillte Mango mit Sauerrahm-Orangen-Eis

Gegrillte Mango mit Sauerrahm-Orangen-Eis

Der Vorteil einer eigenen Eismaschine ist, dass sich eine komplett neue Dessert-Welt eröffnet: Ich kann nun Eiskreationen abseits der Norm kombiniert mit gutem Gebäck oder Früchten in meine Repertoire aufnehmen.

Regelmäßige Leser meines Blogs wissen ja, dass ich jederzeit eine gute Vorspeise einem Dessert vorziehen würde und allgemein für die Patisserie nicht so zu begeistern bin. Dieses Credo gerät seit der Anschaffung einer Eismaschine gewaltig ins Wanken, habe ich doch innerhalb der ersten vier Wochen 5 Desserts mit Eis als Komponente gebastelt.

Für ungewöhnliche Eissorten kombiniert mit leckerem Beiwerk kann ich mich auch wirklich begeistern. Es gibt ja wenig Leckereres, als frisch gerührtes Eis direkt aus dem Rührbehälter zu naschen, sobald der Piepton ertönte, der signalisiert, dass das Eis fertig ist. Ein selbst gemachtes Eis ist – wie eigentlich immer – mit keiner Industrie-Variante zu vergleichen. Ich bereue es kein Stück, das Geld in das Gerät investiert zu haben, im Gegenteil: Ich hätte es schon viel früher machen sollen.

Heute möchte ich Euch eine meiner ersten Kreationen zeigen: Eine gegrillte Mango, leicht karamellisiert, abgelöscht mit einem Orangensaft, der mit etwas geriebener Sternanis und Zimt gepimpt wurde. Dazu ein Sauerrahm-Orangen-Eis mit einer dezenten Zitrus-Note, wunderbar weich und auf der Zunge zerlaufen. Heiss und kalt. Süß und säuerlich. Und einfach nur verdammt lecker!

Gegrillte Mango mit Sauerrahm-Orangen-Eis

Rezept

Zutaten für die gegrillte Mango mit Sauerrahm-Orangen-Eis (Für 4 Personen):

  • 1 reife Mango
  • ¼ Sternanis
  • ¼ TL Zimt
  • 1 TL Puderzucker
  • 500g Saure Sahne
  • 100g Puderzucker
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 2 Bio-Orange
  • 1 EL Akazienhonig
  • ½ Vanilleschote

Zubereitung:

1 Als erstes bereiten wir die Eismasse vor. Dazu die saure Sahne mit dem Puderzucker vermischen. Den Zitronensaft auspressen und unter die Mischung rühren. Die Schale einer Orange abreiben, danach die Orangen auspressen.

2 Die Hälfte des Orangensaftes mit dem Honig in einem Topf langsam erhitzen. Das Mark der Vanille auskratzen und zugeben, auch die Vanilleschote mitkochen und die Orangenschalen zugeben. Etwas ziehen und dann ein wenig abkühlen lassen. Mit der sauren Sahne vermischen und glattrühren.

3 Die Eismasse in der Eismaschine gefrieren lassen, bis die Konsistenz cremig ist (Etwa 45 Minuten).

4 Kurz bevor das Eis fertig gerührt ist, die Mango schälen und in Scheiben schneiden. Den übrig gebliebenen Orangensaft mit Zimt und geriebener Sternanis sowie Puderzucker vermischen. Die Mango in einer Pfanne anbraten und mit dem Orangensaft-Gemisch ablöschen. Den Saft einkochen lassen.

5 Alles anrichten und servieren.

Quelle für das Eis: Alfons Schuhbeck, Mein Buch der Gewürze

Mehr Desserts

Schokoladensahneeis (Bacio)

Geschickt fädeln kleine Finger Perlen auf eine Schürsenkel-ähnliche Schnur. Zwei wache Augen passen höllisch auf,Kompletten Artikel lesen »

Zimt-Parfait

Was ist denn mit mir los? Zwei Dessert-Rezepte in einer Woche? Seeeehr komisch. Na, das werde ich nicht einreißenKompletten Artikel lesen »

Pistazien-Parfait mit Rotweinsauce

Ich besitze keine Eismaschine und musste im Sommer daher tatenlos zusehen, als sich diverse Kollegen einen sagenhaftenKompletten Artikel lesen »

Saisonale Rezepte einfach als E-Mail. Jeden Monat.
Erhalte wie 3.500+ Leser den Newsletter mit saisonalen Rezepten und lade Dir kostenlos das Cookbook of Colors herunter!
  • Ich bin ja auch kein Dessert-Fan, aber wenn Du mir so kommst, nehme auch ich eines!AntwortenAbbrechen

  • Uwe

    @magentratzerl: Gern. So mache ich auch wirklich gerne eine Ausnahme…AntwortenAbbrechen

  • Hallo Uwe,

    ist es denn die (von mir und anderen) empfohlene Unold-Eismaschine geworden?
    Ich bereue den Kauf auch überhaupt nicht!AntwortenAbbrechen

    • Uwe

      Hallo Harald, ja, ich habe mir die Unold gekauft. Und es war ein wirklich Güter Kauf. Ich bereue es bislang kein Stück und hätte mir das Gerät schon wesentlich früher kaufen sollen. Bei den ganzen komischen Rezensionen, die alle völlig daneben liegen, habe ich mich allerdings schon etwas beeinflussen lassen. Naja, wird wohl Zeit, dass ich meine erste eigene Rezension schreibe.AntwortenAbbrechen

  • Du Schmierfink ;-) Eine Eismaschine gehört tatsächlich in jeden Haushalt – und solche Heiß/Kalt Kombinationen geben immer einen besonderen Kick. Aber wie krieg ich die Schokolade vom Teller? Das kann doch unmöglich nur Deko sein…AntwortenAbbrechen

    • Uwe

      @Alex: Auf Facebook wurde schon gemutmaßt, meine Spülmaschine wäre kaputt… Ernsthaft: Die Schoki mit der heißen Mango vom Teller kratzen rockt – und funktioniert!AntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Newsletter abonnieren