Gefüllter Schoko-Chili-Kuchen

Gefüllter Schoko-Chili-Kuchen

Den gefüllten Schoko-Chili-Kuchen gab’s als Dessert zu Weihnachten. Bei der Zubereitung hatte ich eine reizende Assistentin – meine Schwester. Ihreszeichens fähig, alle Speisen, die sie berührt, mit einer lila Färbung zu versehen – so geschehen mit einer Schüssel bemitleidenswertem Chicorée-Salat.

Leute mit Arbeit versorgen kann ich gut. Erste Quellen datieren ein solches Ereignis auf 1982 – da war ich drei Jahre alt. Besonders gut kann ich auch Leute mit komischer Arbeit versorgen (z.B. Rosenkohlblätter abzupfen). Und so erbte meine Schwester die Zubereitungsverantwortung für das Dessert, natürlich versehen mit nützlichen, hilfreichen und stets unterstützenden Kommentaren.

Desserts. Unglaublich, wie viele Schüsseln man für einen Nachtisch braucht. Das stellt meine Küchenausstattung regelmäßig auf die Probe, denn nach zwei großen Rührschüsseln für meine Küchenmaschine ist Schluss. Für den gefüllten Schoko-Chili-Kuchen hat’s dann gerade noch gereicht – ganz im Gegensatz zur Zubereitung der Mandel-Mousse neulich.

Der Nachtisch ist alles andere als leicht und locker, schmeckt aber dafür (wie alle Schokobomben) einfach fantastisch. Die Zubereitung ist unproblematisch (Hey, sogar meine Schwester hat’s hingekriegt, auch wenn ich ihr beim Anschalten des Ofens geholfen habe) und geht sehr, sehr schnell (~20 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit für die Mascarpone-Crème). Zudem lassen sich die Kuchen gut vorbereiten und verursachen so wenig Stress.

Nun interessiert’s mich schon einmal….was ist Euer Schüssel-Rekord bei der Zubereitung von Nachtischen?

Gefüllter Schoko-Chili-Kuchen

REZEPT

Zutaten für den gefüllten Schoko-Chili-Kuchen (für 6 Törtchen):

  • 250g Mascarpone
  • 50g Zucker
  • 70g Zartbitter-Schokolade
  • 4 Eier
  • 70g Butter
  • 80g Puderzucker
  • 70g gemahlene Mandeln
  • ¼ TL Piment d’Espelette

Zubereitung:

1 Los geht’s mit der Schüsselparade. Die Mascarpone und den Zucker vermischen und 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen – gerne auch länger.

2 Die Zartbitter-Schokolade grob hacken und über heißem Wasser schmelzen. Die Eier trennen, dafür Schüsseln 2 und 3 verwenden. Dann Schüssel Nummer 4 hervorzaubern und die Butter mit 50g Puderzucker cremig schlagen. Danach die Eigelbe langsam unterrühren (ja, in derselben Schüssel!) und die Schokolade zugeben. Nun die gemahlenen Mandeln und das Piment d’Espelette untermischen.

3 Schüssel Nummer 5 mit einem überlegenen Lächeln auf die Arbeitsfläche stellen, süffisant grinsen und die Eiweiße zu Schnee schlagen, dann den übrigen Puderzucker zugeben. Den Eischnee aus Schüssel 5 mit der Masse in Schüssel 4 vermischen.

4 Sechs ofenfeste Förmchen mit Butter ausstreichen und Zucker einstreuen (siehe Bild mit der Hand meiner reizenden Assistentin). Die Masse aus Schüssel 4 gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Gefüllter Schoko-Chili-Kuchen

5 Kuchen 20 Minuten backen, entnehmen, auslösen, auskühlen lassen. Kuchen halbieren und Mascarpone-Masse aufstreichen und einen Burger bauen. Tipp: Das geht am besten, wenn man Anrichteringe in passender Größe auf den Törtchenboden setzt. Törtchen mit Kakaopulver und Schokoborken garnieren. Von der reizenden Assistentin servieren lassen.

MEHR DESSERTS FÜR MASSIG SCHÜSSELVERBRAUCH

Pistazien-Parfait mit Rotweinsauce

Ich besitze keine Eismaschine und musste im Sommer

Zwetschgenragout mit Mandelmousse

Für mein Buffet 2011 brauchte ich auch Desserts. Wie

Vanille-Nudeln mit karamellisierten Amaretto-Äpfeln

Vanille-Nudeln mit karamellisierten Amaretto-Äpfeln

[tweetmeme] Meine Frau hat mir zu Weihnachten eine

  • Naja, ich kann jetzt ja “schummeln” und Schokofondue erwähnen. Mit den verschiedenen im Wasserbad geschmolzenen Schokoladen, mit den Früchten, die in Schüsseln serviert werden… Da kommt viel zusammen.AntwortenAbbrechen

    • Uwe

      Meine Theorie sagt ja: Jeder Nachtisch braucht mindestens 3 Schüsseln.AntwortenAbbrechen

  • Schüssel 1: Mascarpone
    Schüssel 2: Schokolade schmelzen
    Schüssel 3: Butter und Zucker aufschlagen, Eigelb direkt da hinein geben. Eiweiss in
    Schüssel 4: zu Schnee schlagen.

    Mannmann.AntwortenAbbrechen

    • Uwe

      Uhm? Hab ich Dir zu viele Schüsseln gebraucht oder zu viel geschrieben? *g*
      Jaaaaaaaaaaa – ich neige zu vielen Worten…AntwortenAbbrechen

  • Nadja

    Mensch sieht der lecker aus und prompt gesehen, klebt er schon auf meinen Hüften ;-) – böse böse. Und das mit den Schüsseln kenn ich auch nur zu gut, hinzukommt dann meist, dass einem parallel mit den Schüsseln auch die Abstellfläche in der Küche immer weniger wird und dann schlussendlich die vielen Schüsseln doch auch alle nicht auf einen Satz in die Spülmaschine passen wollen :-) Jaja wir Küchenleut habens schon nicht einfach :-) LG NadjaAntwortenAbbrechen

    • Uwe

      Uuuuuund: Das Zeug in den Schüsseln klebt meist fürchterlich und ist weniger gut zu reinigen. Ach ja, Dessert sind schon eine Belastung ^^…AntwortenAbbrechen

  • Oh mein Gott Uwe!
    Du bist ein wahrer Küchengott!
    Jedes Mal, wenn ich deinen Blog besuche, frage ich mich warum du das nicht hauptberuflich machst ;)
    VG SarahAntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*