Seit meinem zweiten Supperclub setze ich Würzöle gerne und für unterschiedlichste Zwecke ein.

Am liebsten jedoch, um Gerichten eine besondere geschmackliche Note und einen grasgrünen Farbklecks mitzugeben.

Schnittlauchöl passt zu:

  • Vinaigrettes für grüne Salate
  • Spargel
  • Kartoffeln
  • Als Würzöl für Crèmesuppen aus anderen Zwiebelgewächsen wie Lauch oder Knoblauch
  • Zu pochiertem Fisch

Weitere Öle:

Rezept

Dauer: Ca. 15 Minuten

Zutaten:

100 g Schnittlauch
180 ml Rapsöl
20 g Spinat- oder Kohlrabiblätter

Zubereitung:

1 Für das Schnittlauchöl das Öl, den grob geschnittenen Schnittlauch und die Spinatblätter in einen Thermomix (oder einen anderen Hochleistungsmixer) geben und etwa 10 Minuten bei höchster Stufe mixen, bis der Schnittlauch vollständig in das Öl eingearbeitet ist.

2 Durch ein feines Sieb passieren und in einem sterilen Behältnis luftdicht aufbewahren.

Hinweis: das Schnittlauchöl hält etwa 1-2 Wochen – wenn sauber gearbeitet wurde wohl auch länger.