Projekt Kochbuch: Auf geht’s!

[tweetmeme] Ein eigenes Kochbuch. Dieser Gedanke schwebt mir schon lange im Kopf, vereint ein solches Projekt doch nahezu alle Hobbys und Interessen, die ich habe: kochen, fotografieren, gestalten. Kurzerhand: kreativ sein. Als ich Mitte 2009 HighFoodality startete, hatte ich das Kochbuch als Ziel. Der Blog war zunächst nur als Erfüllungsgehilfe gedacht. Im Frühjahr 2010 habe ich mir dann ganz fest vorgenommen, das Kochbuch bis Ende 2010 fertig zu stellen. Dass das nicht ganz geklappt hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Nun ist es mein[intlink id="2214" type="post"] guter Vorsatz für 2011[/intlink], dieses Projekt in die Tat umzusetzen.

Dennoch: Ich war in dieser Zeit nicht untätig. Ich habe mir eine Struktur für das Buch überlegt und für jedes Kapitel bereits Rezepte gesammelt, teilweise auch schon geschrieben. Ich habe mir vorgenommen, ins Buch nur eigene Rezepte oder signifikant veränderte Rezepte aufzunehmen.

Die Rahmendaten zum Projekt Kochbuch:

  • Hauptsächlich eigene oder signifikant veränderte Rezepte
  • Einige Klassiker aus Mamas Küche
  • 70-100 Rezepte
  • Zu jedem Rezept mindestens ein Bild
  • Grafisch schön gestaltet
  • Kein Fokus auf eine regionale Küche oder einen bestimmten Typ Rezept
  • Fertigstellungsdatum: Weihnachten 2011

Ich möchte das Kochbuch als PDF zum Download anbieten und auch die Möglichkeit bieten, dass interessierte Personen eine gebundene Ausgabe bekommen können. Das Buch soll nicht verlegt werden, es handelt sich um ein rein privates Projekt.

Ich habe mich dazu entschlossen, zum Projekt Kochbuch regelmäßig auf dem Blog zu berichten. Denn je mehr Personen wissen, was man erreichen möchte, desto größer ist der Druck, auch das Ziel zu erreichen. Also erzähle ich möglichst vielen davon. Ich werde auch eine spezielle Sektion hier auf der Webseite einrichten, in der es alles Wissenswerte und Neue zum Projekt zu begutachten gibt.

Der nächste Schritt: Fertigstellung des Inhaltsverzeichnisses bis Ende Januar.

Nun brauche ich aber zunächst noch Eure Hilfe!

Ich bin stetig auf der Suche nach gut gemachten Kochbüchern als Anregung und Inspiration für das Projekt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Euren Kochbuch-Favoriten in den Kommentaren nennen könntet. Dabei geht es mir bei dieser Frage eher um tolle, logische Aufmachung als um den Inhalt. Danke!

  • ein zeit- und arbeitsintensiver Vorsatz ! Auf das Resultat freue ich mich. Ein schön gemachtes Kochbuch ist das von Herbert Hintner. Via link kann man sich ein paar Seiten ansehen
    http://www.folioverlag.com/info/sachbuecher/natur-kulinarisches/de/978-3-85256-371-8AntwortenAbbrechen

  • Schau dich doch etwas bei http://issuu.com/home um. Da gibt es schön gestaltete Bücher bzw. Magazine.AntwortenAbbrechen

  • Uwe Spitzmüller

    @Robert: danke, das ist wirklich gut gemacht. Auf seiner Webseite kann man sogar noch mehr sehen. Die Rezepte sehen auch sehr gut aus!

    @Zorra: Danke! Habe ich getan und auch ein paar schöne Beispiele gefunden!AntwortenAbbrechen

  • Ich mochte sehr die ungewöhnliche Aufmachung von Wolfgang Joop’s Kochbuch. Inhaltlich mau, aber Optisch wow. Das leihe ich Dir gerne mal aus.
    http://www.amazon.de/Hectic-Cuisine-Wolfgang-Joop/dp/3881175202/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1294383439&sr=8-1AntwortenAbbrechen

  • Franziska

    Also ich mag es gerne etwas “Rustikaler” wenn es um das Layout und die gestaltung von Kochbüchern geht…
    (weiß nicht so recht ob rustikal das treffende Wort ist…)
    Deshalb war ich vom Kochbuch des Italienischen Feinkostherstellers “Fattoria La Vialla” absolut begeister.
    Es handelt sich dabei um einen kleinen Familienbetrieb der zu seinen Geschenkkörben ein Kochbuch sendet.
    Sehr familier und persönlich gestaltet.

    Freue mich auf dein Kochbuch, bin großer fan deines Blogs.
    Liebe GrüßeAntwortenAbbrechen

  • Uwe Spitzmüller

    @Ralf: Krass. Joop und kochen geht in meinem Kopf grade gar nicht zusammen! Aber wäre cool, wenn ich’s mir mal ansehen könnte…

    @Franziska: La Vialla kenne ich, da bestelle ich mitunter Öl, Essig und Honig. Habe das Kochbuch aber leider nocht nicht zu Gesicht bekommen….vielleicht muss dann doch mal ein Geschenkkorb her…AntwortenAbbrechen

  • Super Idee mit dem Kochbuch, ich freu mich schon drauf! Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken, aber die Zeit…:-(
    Eher was für Mädchen aber mir gefällt dieses Kochbuch wahnsinnig gut:
    http://www.amazon.de/Love-cook-Kochen-Ravinder-Bhogal/dp/3884728938AntwortenAbbrechen

  • Wenn du nur einzelne Stücke drucken lassen willst (oder anderen die Möglichkeit, sich selber für eine gedruckte Ausgabe zu entscheiden) könnte für dich Blurb (http://www.blurb.com) interessant sein. Ich lasse da Fotobücher drucken und bin sehr angetan von der Qualität.AntwortenAbbrechen

  • Frederike

    Hallo,
    ich habe gerade deinen Blog gefunden und bin begeistert :) meine lieblingskochbücher sind von donna hay – gerade das relativ neue “jahreszeiten” ist von der aufmachung sooo schön, dass ich es (fast) nur deswegen gekauft habe :)
    LG, FrederikeAntwortenAbbrechen

  • Uwe Spitzmüller

    @Sylvia: Ja, das Projekt braucht Zeit. Deswegen habe ich’s 2010 auch nicht geschafft. Das Buch ist schon etwas….weiblich :D

    @Chris: Danke! Ich habe bislang mit epubli.de ganz gute Erfahrung gemacht, schaue mir blurb aber gerne an!

    @Frederike: Das freut mich! :D Das Kochbuch kenne ich noch nicht – kommt auf die Liste!AntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*