Chrysanthemum Cocktail

Chrysantemum

Viele klassische Cocktails bestehen aus einer großen Menge einer Basis-Spirituose, die durch die restlichen Zutaten wie Wermut, Likör oder Sirup umspielt und durch Bitters ergänzt wird. Der resultierende Drink ist dann meist auch deutlich alkohol-haltig und nicht unbedingt jedermanns Sache. Es gibt jedoch auch Cocktails, in denen der Wermut als Aperitif-Wein die dominierende Rolle anstelle einer Spirituose übernimmt.

Der Chrysanthemum Cocktail überrascht durch seine fruchtige Leichtigkeit. Die aromatische Süße, die der Benedictine – ein französischer Kräuterlikör – beisteuert, wird perfekt durch den Wermut verdünnt. Die Aromen der kleinen Dosis Absinth verleihen dem Drink eine zusätzliche Komplexität. Die Orangenzeste ist nicht nur ein nettes Detail sondern liefert wichtige Zitrus-Aromen, die den Geschmack und den Duft dieses Cocktails abrunden.

Während der amerikanischen Prohibition war der Chrysanthemum Cocktail ein beliebter Drink auf dem Trans-Atlantik-Dampfschiff “S.S. Europa”, das jede Menge durstiger Amerikaner nach Europa beförderte.

Adaptiert nach einer Rezeptur aus dem Savoy Cocktail Book, 1930.

Zutaten:

  • 60 ml trockener Wermut
  • 30 ml D.O.M. Benedictine
  • 3 Dashes Absinth
  • 1 Orangenzeste

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten auf Eis kalt rühren und in ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen.

2. Eine Orangenzeste über dem Drink auspressen.

 

 

Jetzt den HighFoodality Newsletter abonnieren

Abonniere wie über 4.000 andere Leser den HighFoodality Newsletter und erhalte wöchentlich E-Mails zu exklusiven kulinarischen Themen und lade Dir sofort nach der Registrierung das Cookbook of Colors kostenfrei herunter.

  • Ich will das Glas. (Den Cocktail nehme ich auch gern, aber das Glas ist wichtiger)AntwortenAbbrechen

  • Frank

    Das könnte schwierig werden – ich habe drei dieser Gläser zufällg auf einem Flohmarkt erstanden. So etwas wie “Nachkaufgarantie” gab’s da nicht.AntwortenAbbrechen

  • Uwe

    Das Glas ist aber auch extrem toll.AntwortenAbbrechen

Ihre E-Mail wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*