Clubland

Eine Spirituose, die per Definition geruchs- und geschmacklos ist, ergibt als Zutat für Cocktails wenig Sinn. So ist Wodka bei vielen Barkeepern nicht ohne Grund geradezu verpöhnt. Es gibt jedoch Drinks, in denen Wodka dennoch eine Daseinsberechtigung hat. Im Clubland Cocktail dient der Wodka einerseits dazu, die geschmackliche Intensität des Portweins etwas zu verdünnen. Andererseits dient er als alkoholische Basis des Drinks und verleiht so dem Port etwas Kick. Jede andere Spirituose würde aufgrund ihres Eigengeschmacks zu sehr als Gegenspieler zum Port agieren – Wodka hingegen verhält sich da schön neutral.

 

Adaptiert nach einer Rezeptur aus dem Café Royal Cocktail Book, 1937.

Zutaten:

  • 45 ml Weißer Port
  • 45 ml Wodka
  • 2 Dashes Aromatic Bitters

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten zusammen mit Eis im Rührglas ca. 30 Sekunden kalt rühren.

2. In ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen.

3. Mit einer Zitronenzeste garnieren.