Cocktails

article placeholder

Corpse Reviver #2

Totgesagte leben länger - das gilt für diesen Drink gleich im doppelten Sinne. Zum einen gehört er zu einer Gattung Drinks, die zur Zeit ihrer Entstehung teilweise tatsächlich den Zweck der Wiederbelebung hatten - heute würde man es wohl eher Erfrischung nennen. Zum anderen war dieser Drink wie so viele alte Klassiker Jahrzehnte lang nahezu vergessen.
Apple Harvest

Apple Harvest

Herrlich reife Äpfel laden gerade dazu ein, in einem herbstlichen Drink verwendet zu werden. Im Apple Harvest wird Bourbon als kräftige Basis durch aromatisches Ahornsirup gesüßt und mit frischem Zitronensaft und naturtrüben Apfelsaft verlängert. Extra Biss bekommt der Drink von etwas würziger Ingwer-Schärfe.
Poppies In October

Poppies In October

Der Herbst hat begonnen - und damit auch die Zeit, in der man häufiger einem wärmenden, würzigen Drink den Vorzug gegenüber einem fruchtig-erfrischenden gibt. Mit dem Whiskey-Drink Poppies in October in der Hand kann man dann auch ziemlich entspannt und wohlig gewärmt auf der Couch sitzen und das nieselige Herbstwetter draußen beobachten.
The Rembrandt

The Rembrandt

Gin gilt als unverzichtbare Mixspirituose und erfreut sich anhaltender Beliebtheit. Dabei ist fast ausschließlich Gin im "London Dry Gin"-Stil gemeint - zumindest heutzutage. Im 19. Jahrhundert - dem Zeitalter, in dem viele heute als Klassiker bekannte Cocktails kreiert wurden - sah das noch anders aus.
Violet Fizz

Violet Fizz

Als Variation des bekannten Gin Fizz' baut der Violet Fizz auf die immer wieder gut funktionierende Formel Gin / Zitrussaft / Zucker / Soda. Diese Grundform ist relativ simpel und ganz klar nur durch die Zugabe von Sodawasser von der klassischen Sour-Familie verschieden.
The Revolver

The Revolver

Whiskey, leicht gesüßt und mit Bitters abgerundet - diese Mischung gibt es nun wahrlich schon ewig. Sie hat auch die Entstehung komplizierterer Drinks überdauert und sich als Old Fashioned in den Bars etabliert. Beginnt man, dieses simple Konzept zu variieren, hat man erstaunlich viele Möglichkeiten.
Larchmont

Larchmont

Diese Variante eines Daiquiris wird hauptsächlich durch Grand Marnier gesüßt und bekommt dadurch einen herrlich fruchtigen Orangen-Touch.
Starry Night

Starry Night

Statt einer wuchtigen Spirituose als Basis wird im Starry Night die Hauptrolle von einem Chardonnay übernommen. Der harmoniert bestens mit dem Birnenbrand und Maraschino, so dass der Drink angenehm leicht und leicht fruchtig-süß schmeckt. Das Stück Sternanis ist nicht nur Deko, sondern hat auch geschmacklichen Einfluss.